Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 01. Dezember 2017

Lebenshilfe NRW lädt ein

Jahrestagung der Möglichkeitsdenker in Netphen

Jahrestagung der Möglichkeits-Denker
Symbolfoto: Christine Schmidt
Kreis Olpe/Netphen. „Inklusion geht alle an! Wie werde ich selbst aktiv?“ lautet der Titel der diesjährigen Jahrestagung der Möglichkeitsdenker am Samstag, 2. Dezember, die traditionell in Netphen stattfindet. Dort möchten sie darüber aufklären, warum Inklusion für alle wichtig ist und was der Einzelne für Inklusion tun kann. Die Tagung beginnt um 11 Uhr im Ratssaal der Stadt Netphen, Amtsstraße 6, 57250 Siegen. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Die Möglichkeitsdenker der Lebenshilfe NRW ist ein Ehrenamtsprojekt einer Gruppe von Menschen mit geistigen Behinderungen aus Siegen und Olpe, welche Angebote der Lebenshilfe NRW nutzt. Seit nun sechs Jahren übernehmen sie ehrenamtliche Arbeit und leisten Aufklärungsarbeit. Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement treten sie den Beweis an, dass Menschen mit einer geistigen Behinderung sich gerne ehrenamtlich engagieren und ihrer Bürgerpflicht „mitzumischen“ nachkommen möchten.

In regemäßigen Kamingesprächen beschäftigen sie sich mit sehr unterschiedlichen Themen. Das Besondere dabei: Die Gespräche finden in einfacher Sprache statt, so dass komplizierte Inhalte leicht von allen verstanden werden können.
(LP)

Bildergalerie: Jahrestagung der Möglichkeitsdenker in Netphen