Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 25. September 2015

Experten diskutieren zum Thema "Flüchtlinge"

Herausforderung: Versorgung und Integration

Diskussionsrunde zum Thema
Eine Experten-Diskussionsrunde zum Thema „Flüchtlinge“ findet am Donnerstag, 19. November, ab 11 Uhr in der Aula des CJD Olpe am Standort Eichhagen statt.

Podiumsteilnehmer sind Thorsten Klute (NRW-Staatssekretär für Integration im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales), Dr. Bettina Wolf (Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Siegen und Wuppertal), Michael Weißenfels (Fachbereichsleitung Berufliche Bildung, Gesundheit und Rehabilitation im CJD NRW Süd), Kreisdirektor Theo Melcher, Wilhelm Martin Meth (Geschäftsführer der Firma LANdata IT-Solutions GmbH & Co. KG) sowie Vertreter von Behörden, Institutionen, Ehreamtler, Flüchtlinge und die Öffentlichkeit.

Moderator des Tages ist Wolfgang Langenohl, Geschäftsführer für Sozialmarketing im CJD. Teilhabe am Arbeitsmarkt Die Diskussionsrunde setzt sich mit der Teilhabe von Asylbewerbern am Arbeitsmarkt vor dem Hintergrund einer politisch-ethischen Fragestellung auseinander. Ziel der Veranstaltung ist es, die verschiedenen Herausforderungen zu beleuchten, die mit der Versorgung und Integration von Asylbewerbern verbunden sind.

„Flüchtlinge sind mit ihren mitgebrachten Qualifikationen für den Arbeitsmarkt interessant. Der Weg in das Arbeitsleben sollte ihnen daher erleichtert werden. Auch beratende Institutionen können und sollten ihre Arbeit verstärkt auf die berufliche Integration der Flüchtlinge ausrichten“, so die CJD-Vertreter und Organisatoren der Veranstaltung Wolfgang Langenohl und Michael Weißenfels. Politisch-ethische Perspektive Das Thema soll allerdings nicht nur unter dem Leistungsaspekt für den Arbeitsmarkt erörtert werden, sondern auch aus einer politisch-ethischen Perspektive. Es sei eine humanitäre Aufgabe, den Menschen mit einer oft traumatisierenden Fluchtgeschichte Unterstützung anzubieten.

Aus organisatorischen Gründen bittet das CJD um eine Anmeldung bei Wolfgang Langenohl , 02761 / 96 43-99, Fax: 02761/9643-80 oder per E-Mail an wolfgang.langenohl@cjd.de.
(LP)

Bildergalerie: Herausforderung: Versorgung und Integration