Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 10. November 2015

Kreis-SPD lädt Ortsvorsteher zu Tagung ein

Grundlagen für gerechte Flüchtlingspolitik

SPD-Tagung zum Thema Flüchtlinge
Foto: Sven Prillwitz
Der SPD-Kreisverband trifft sich am Montag 16. November, mit Vertretern aller kreisangehörigen Ortsvereine, um über „Grundsätze und Leitlinien für eine humane und gerechte Flüchtlingspolitik“ zu beraten. Die Tagung im Kolpinghaus in Olpe beginnt um 17 Uhr.

„Alle politischen Ebenen in Deutschland, vom Bund über die Länder bis zu den Kommunen, aber auch die Akteure der Zivilgesellschaft, stehen vor der Herausforderung, eine menschenwürdige Unterkunft und eine möglichst schnelle sowie vernünftige Integration der zu uns gekommenen Menschen zu gestalten“, erklärt Wolfgang Langenohl via Pressemitteilung. Dafür, so der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Kreisverbands, bedürfe es angesichts der Wirtschaftsstärke der Bundesrepublik Zuversicht und mit Blick auf die große Herausforderung Realismus. Asyl-Grundrecht und Sorgen der Bürger vertreten „Wir als SPD im Kreis Olpe bekennen uns ausdrücklich zum Grundrecht auf Asyl und zu einer menschenwürdigen Flüchtlingspolitik. Wir wollen bestmögliche Bedingungen auf den jeweiligen politischen Ebenen dafür schaffen. Und wir werden dafür Sorge tragen, dass kein berechtigtes Anliegen der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land von der Politik vergessen wird", so Langenohl weiter.

Die Delegierten hätten sich beim Kreisparteitag der Sozialdemokraten für eine „verantwortungsvolle Flüchtlingspolitik" ausgesprochen und klar gemacht, dass die SPD im Kreis Olpe „solidarisch an der Seite derjenigen steht, die aus Angst um Leib und Leben aus ihrem Land fliehen mussten“. (LP)

Bildergalerie: Grundlagen für gerechte Flüchtlingspolitik