Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 16. Februar 2018

Brief an Landtagsfraktion NRW

Grüne im Kreis Olpe fordern Verbot von „der dritte Weg“

Die Grünen im Kreis Olpe sehen eine Gefahr in der Partei
Die Grünen im Kreis Olpe sehen eine Gefahr in der Partei "der dritte Weg".
Symbolfoto: Patricia Korn
Kreis Olpe. Der B90/Die Grünen Kreisverband Olpe spricht sich für ein Verbot der Kleinpartei „der III. Weg“ aus. Im Ausland entstünde der Eindruck, der Kreis Olpe sei eine nationalsozialistische Hochburg, heißt es in einem Brief an die Grüne Landtagsfraktion NRW. Gerade in dieser Region sei die Partei „der III. Weg“ mit verschiedenen Aktionen aufgefallen. Die Grünen seien kommunal im Kampf gegen die Partei allein auf weiter Flur. Ein Verbot der Partei sei sehr wichtig. Nun hat sich der Kreisverband Olpe an die Grüne Landtagsfraktion gewendet.

Der Brief der Grünen: „Die Partei der III. Weg treibt in NRW seit geraumer Zeit ihr braunes Unwesen. Dabei scheint der Kreis Olpe „Versuchslabor“ für andere Gemeinden, Städte und Kreise in NRW zu sein. Anzumerken ist, dass Herr Julian Bender (bei Facebook auch Hagen Müller), Gebietsleiter West, wohnhaft im Kreis Olpe ist und bundesweit als Redner und Populist auftritt. Dabei wird, übrigens auch im Ausland, der Eindruck erweckt, der Kreis Olpe und NRW wären eine nationalsozialistische Hochburg. Der III. Weg ist in Olpe mit folgenden Aktionen in Erscheinung getreten. Wehr gegen Postkartenaktion Unser Mitglied Kai Steffen Bitzer (stellvertretender Vorsitzender der Grünen Fraktion Olpe) hat sich gegen eine Postkartenaktion zur Wehr gesetzt, mit bundesweit medialer Aufmerksamkeit. Kampf der Nibelungen, Bürgerwehr und Drangsalierung der Familie Bitzer sind weitere Aktionen, die wir im Kreis Olpe erdulden müssen. Empfohlen wird auch die Recherche auf https://der-dritte-weg.info.

Unsere Fraktion im KT Olpe wird Mitte März dazu eine Resolution in den Kreistag einbringen. Bisher stehen wir in unserem Kampf allein auf weiter Flur. Im Kampf gegen den III. Weg haben wir Verbündete in der bayerischen grünen Landtagsfraktion gefunden. Sie hat einen Verbotsantrag in den LT Bayern eingebracht. Parteiverbot sehr wichtigWir regen deshalb an, dass Ihr einen gleichlautenden Antrag im Landtag einbringt. Bitte gebt uns zeitnah Bescheid wie Ihr unser Anliegen beurteilt. Wir weisen darauf hin, dass AFD Mitglieder Sympathisanten des dritten Wegs sind. Es ist sehr wichtig ein Parteiverbot zu erwirken, da nach und nach die gefährlichen rechtsextremen Vereinigungen zerschlagen werden müssen.“
(LP)

Bildergalerie: Grüne im Kreis Olpe fordern Verbot von „der dritte Weg“