Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 30.07.2021

Noch 6.000 bis 7.000 Flaschen an drei Standorten zu haben

Große Nachfrage nach „Flutwein“ - bisher fast 2.000 Flaschen verkauft

In den Gitterboxen können die „Flutweinflaschen“ im Raiffeisenmarkt  im Originalzustand gekauft werden.
In den Gitterboxen können die „Flutweinflaschen“ im Raiffeisenmarkt im Originalzustand gekauft werden.
privat
Kreis Olpe. Fast 2.000 Flaschen „Flutwein“ von der Ahr sind seit Mittwoch, 21. Juli, über die Ladentheke gegangen. Mit solch einer großen Resonanz hat sogar Bernd Winkelmeyer, Raiffeisen-Niederlassungsleiter in Attendorn, nicht gerechnet. Seit Dienstag, 27. Juli, kann man auch in Olpe und Lennestadt „Flutwein“ kaufen.

Die Erlöse gehen an das Weingut Gilles aus dem Ahrtal, das den „Flutwein“ auch produziert. Dass in so kurzer Zeit fast 2.000 Flaschen verkauft worden sind, findet Bernd Winkelmeyer „absolut klasse“ und ist sich sicher, dass es mit dem Verkauf so weitergehen wird.

In den Lagerräumen der drei Raiffeisen-Märkte befinden sich noch 6.000 bis 7.000 Flaschen Wein. Eine genaue Zahl könne man nicht nennen, so Winkelmann, da die Flaschen nicht klassisch mit Lieferschein und Mengenangaben gekommen seien, sondern in Gitterboxen.

Anfragen aus ganz Deutschland

Die Kunden kommen nicht nur aus dem Kreis Olpe. Es gab auch Anfragen von Weinliebhabern aus Idar-Oberstein, Sundern und Frankfurt am Main. Sofern die Menschen nicht selbst kommen können, biete man auch den Versand an. Selbstverständlich übernehmen die Kunden dann die Portokosten selbst. Der Erlös aus den Portokosten wird ebenfalls dem Weingut gespendet.


Trotz der guten Erlöse sei die Lage vor Ort nach wie vor dramatisch, stellt Bernd Winkelmeyer fest. Franz-Josef Cwiklinski, der sich in den vergangenen Tagen und Wochen für die Flutopfer engagiert hat, wird am Freitagabend, 30. Juli, erneut ins Ahrtal fahren, um zu gucken, wo man noch helfen könne. Der Niederlassungsleiter sagt: „Man-Power wird so gut wie überall gebraucht. Nicht nur die Winzer sind auf Hilfe angewiesen.“

Info

Wer noch keinen „Flutwein“ gekauft hat, der kann das in folgenden drei Raiffeisen-Märkten tun:

  • Am Eckenbach 37/39, 57439 Attendorn
  • Neukamp 2, 57368 Lennestadt
  • Hugo-Ruegenberg-Straße 3, 57462 Olpe

Ein Artikel von Adam Fox

Ausbildung im Kreis Olpe


Pia Clemens - Auszubildende
Pia Clemens
Auszubildende
#PlanspielBörse

Ich schon wieder! 🤗

Hast du dich schon mal mit den Themen Börse und Aktien beschäftigt? 📈Ich habe es vor meiner Ausbildung noch nicht getan! Aber ich habe gute Nachrichten für dich:

Wir, die Sparkasse Olpe-Drolshage...

#weiterlesen
Leon Minski - Auszubildender Industriekaufmann
Leon Minski
Auszubildender Industriekaufmann
#Lehrgang-Drehen und Fräsen!

Hallo zusammen,

wir sind Luis (20) und Janek (19), Auszubildende zum #WerkzeugmechanikerIn im 2 Lehrjahr bei der Firma Heinrichs👍 Momentan besuchen wir den Drehen- und Fräsen-Lehrgang auf der LEWA. Hier bekommen wir in insgesamt 6 Woch...

#weiterlesen
Patrick Toffel - Ausbildungsleitung
Patrick Toffel
Ausbildungsleitung
Der Anfang ist gemacht!!!

Hallo zusammen 🖐

Heute möchte ich Euch unsere neuen Auszubildenden vorstellen... 💪🙋‍♂️🙋🙋‍♂️

Anna Luhn, gerade 18 Jahre alt geworden, macht die dreijährige Ausbildung zur Fachkraft f&uum...

#weiterlesen

Bildergalerie: Große Nachfrage nach „Flutwein“ - bisher fast 2.000 Flaschen verkauft