Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Olpe/Attendorn, 21. April 2016

Führung durch das Polizeirevier als Dankeschön

Familie Schneider aus Attendorn mit Kriminaloberrat Jürgen Sterk (links).
Familie Schneider aus Attendorn mit Kriminaloberrat Jürgen Sterk (links).
Foto: Kreispolizeibehörde Olpe
Es war eine Geste, mit der die Polizei „Danke“ sagte: Kriminaloberrat Jürgen Sterk, Leiter der Direktion Kriminalität, hat Familie Schneider aus Attendorn kürzlich im Namen der Kreispolizeibehörde auf der Wache in Olpe empfangen. Thorsten Schneider hatte im Herbst vergangenen Jahres einen Einbrecher festgehalten, bis Beamte eintrafen und den Mann in Gewahrsam nahmen.

„Ich habe mir vor dem Einschreiten meine Gedanken gemacht. Nachdem ich bei dem Täter keine Waffen feststellen konnte und ich mich körperlich überlegen fühlte, habe ich ihn in nach einer kurzen Verfolgung stellen können“, erinnerte sich Schneider an sein mutiges Eingreifen. Zur Belohnung führte Sterk die gesamte Familie durch die Polizeiwache in Olpe.

Besonders beeindruckt zeigten sich die Besucher von der modernen Raumschießanlage und dem Polizeigewahrsam. Die Kinder durften außerdem Fingerabdrücke der Eltern sichern. (LP)

Die Polizei weist in darauf hin, dass jeder Bürger selbst etwas tun kann, um Einbrüche zu verhindern, und spricht drei Handlungsempfehlungen aus:

•Sichern Sie Ihre eigene Wohnung gegen Einbrecher!
•Halten Sie Ihr Wohnumfeld im Auge!
•Verständigen Sie umgehend die Polizei - notfalls über den Notruf „110“ -, wenn Sie verdächtige Beobachtungen feststellen!

Kostenlose Beratung zum Thema Einbruchschutz gibt es bei der Olper Polizei unter der Rufnummer 02761/9269-6131 bei Kriminalhauptkommissar Michael Klein. Weitere Informationen zum Thema online unter

•www.polizei-beratung.de
•www.polizei.nrw.de

Bildergalerie: Führung durch das Polizeirevier als Dankeschön