Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe/Bestwig, 16. Juli 2015

Zahlreiche neue Attraktionen

Freier Fall im FORT FUN

Spaß, Spannung, Schnelligkeit: Die SpeedSnake begeistert große und kleine Besucher.
Spaß, Spannung, Schnelligkeit: Die SpeedSnake begeistert große und kleine Besucher.
Fotos: FORT FUN
Das FORT FUN Abenteuerland bei Bestwig im Sauerland bietet seinen Gästen auch in der Saison 2015 eine Überraschungs-Attraktion für den Sommer: Auf dem im Park gelegenen Stüppelberg können die Besucher bis zum 30. August mit der Attraktion „VELT INS Fass“ den freien Fall herausfordern.

Bereits seit dem Saisonstart bietet der Park mit der neuen Attraktion „FoXDome“, welche die Besucher mit Hilfe von 7D-Effekten Teil eines action-geladenen Videospiels werden lässt, und seinen neuen, tierischen Parkbewohnern wie Zwergzebus, Lamas und Vierhornschafen, ausgefallene Neuigkeiten.
„VELT INS Fass“ ist eine der neuen Attraktionen im FORT FUN.
Dies hält das FORT FUN aber nicht davon ab, in den Sommermonaten noch eine Schippe darauf zu legen. Wie erstmalig in 2014 hat der Freizeitpark in der Hochsaison, und zwar bis zum 30. August, eine zusätzliche Attraktion auf dem im Park gelegenen Stüppelberg anbieten. Es handelt sich hierbei allerdings nicht um ein Fahrgeschäft im klassischen Sinne. Mit „VELT INS Fass“ erwartet die Gäste ein Air2Bag-Sprungkissen, in das sie sich von einem Sprungturm aus drei oder fünf Metern Höhe fallen lassen können. Freier Fall aus drei oder fünf Metern Wer mutig genug ist, kann also hier versuchen, die Schwerkraft herauszufordern und den Sprung ins riesige Luftkissen wagen! Gäste von 1,20 bis 1,40 Meter Körpergröße können in erwachsener Begleitung den Versuch vom Dreimeterturm wagen, ab 1,40 Meter Körpergröße ist keine erwachsene Begleitung notwendig und der Fünfmeterturm zugänglich. Auch für diejenigen, die diesen Schritt vielleicht nicht gehen wollen, wird es bereits spannend und unterhaltsam sein, die Wagemutigen bei ihren Sprüngen zu beobachten oder einfach die angenehme Atmosphäre hoch oben auf dem Stüppel zu genießen.
Geschick kann an der Kletterturm „Gipfelstürmer“ unter Beweis gestellt werden.
Die Auffahrt dorthin erfolgt übrigens mit dem Sessellift, welche allein schon ein besonderes Erlebnis ist. Man kann hier noch einmal die Seele baumeln lassen und oben angekommen auch die tolle Aussicht genießen, bevor man sich der großen Herausforderung stellt. Wer lieber nicht hinab springen sondern noch weiter hoch hinaus möchte, kann sein Geschick am Kletterturm „Gipfelstürmer“ unter Beweis stellen oder den 57 Meter hohen Stüppelturm erklimmen. Feuriges Essen und fruchtige Cocktails Ausgefallen bunt, laut und fröhlich wird es im FORT FUN dann am 21. und 22. August zu den ersten „Mexican Nights“. Anlässlich der Verschönerung des Rapid Rivers „Rio Grande“ hatte sich das FORT FUN Team dazu entschieden, ein mexikanisches Sommer-Event mit allem was dazu gehört anzubieten: Fröhliche Musik einer Mariachi Band, feuriges Essen, fruchtige Cocktails, bunte Dekoration, ausgefallene Street-Acts, Kinderschminken und eine mystische Azteken-Show.
Der Rapid River „Rio Grande“ ist verschönert.
„Wir haben schon länger darüber nachgedacht, unseren Besuchern neben dem erfolgreichen Halloween-Event „FORT FEAR Horrorland“ auch wieder eine Sommerveranstaltung anzubieten“, erläutert Marketingleiterin Christine Schütte. „Die typisch mexikanische Frohnatur und Ausgelassenheit wird an diesen Tagen die Parkatmosphäre prägen und unsere Gäste sollen den Park und das Event-Programm bis in die Abendstunden genießen können.“

Die Veranstaltung wird sich maßgeblich in der Western-Stadt des FORT FUN abspielen und um 16 Uhr beginnen. Der Park wird regulär um 10 Uhr öffnen und in Teilbereichen bis 22 Uhr geöffnet haben. Event-Besuchern ab 16 Uhr winkt ein vergünstigter Eintrittspreis von 17,90 Euro pro Person. Jahreskartenbesitzer können sich ebenfalls freuen, denn die Events des Freizeitparks sind im Jahreskartenpreis bereits enthalten. Komplett neue Kulisse
Zu guter Letzt dürfen die Gäste und vor allem auch die Fans der Western-Show im Westernzug „Santa Fé Express“ besonders gespannt sein auf eine brandneue Vorführung. Mit „Goldrausch am Yukon Creek“ machte das FORT FUN aus der Not eine Tugend und nahm den Brand am 5. Juni, welcher das Außenshowset im Wald vollständig zerstörte, zum Anlass, eine neue Kulisse aufzubauen und eine neue Show zu entwickeln. „Sheriff Fuzzy“ darf dabei natürlich nicht fehlen und muss sich einem großen, neuen Abenteuer stellen: Am Yukon Creek wurde ein riesiger Gold Nugget gefunden, und nun haben die Goldwäscher Angst vor Gangstern, vor allem dem berüchtigten „Doc Smith“.
„Sheriff Fuzzy“ erwarten einige Abenteuer.
Fuzzy wird sich natürlich nicht lumpen lassen, den Goldwäschern zur Hilfe zu eilen. „Nach dem Brand mussten wir abwägen, wie wir mit der Situation umgehen und sind sehr schnell zu dem Schluss gekommen, dass wir den ganzen Vorfall als Chance sehen, unseren Besuchern etwas „Brandneues“ anzubieten“, so Geschäftsführer Andreas Sievering. Die Besucher erwartet eine action-geladene und humorvolle Show inklusive Zugfahrt durch die Wälder des FORT FUN.
Abenteuerland im Herzen des Sauerlands

•Seit 43 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher sind nicht nur die außergewöhnlichen Fahrgeschäfte, die laufend nach höchsten Sicherheitsstandards geprüft werden.

•Auch die Lage in den Bergen mitten im Herzen des Sauerlands mit seiner waldreichen Umgebung macht FORT FUN zu etwas Besonderem.

•Rund 200 Mitarbeiter sind in dem Park beschäftigt und sorgen sich um das Wohlergehen der Besucher.

•Das FORT FUN Abenteuerland ist ein Unternehmen der Compagnie des Alpes Gruppe, eine der weltweit führenden Gesellschaften der Familienunterhaltungsindustrie. Es ist die Adresse für Freizeitspaß im Sauerland.
(LP)

Bildergalerie: Freier Fall im FORT FUN