Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 15. Juni 2017

Finanzspritze der Sparkasse für Renovierung der St. Valentins-Kapelle

Die Sparkassenspende wird für umfangreiche Renovierungsarbeiten an der im Jahr 1725 erbauten Kapelle eingesetzt.
Die Sparkassenspende wird für umfangreiche Renovierungsarbeiten an der im Jahr 1725 erbauten Kapelle eingesetzt.
Foto: Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
Olpe. Das Engagement der Bürgerinitiative zur Instandsetzung und Betreuung der St. Valentins-Kapelle hat die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden kürzlich mit einer Spende in Höhe von 3000 Euro belohnt.

Die im Jahr 1725 erbaute Kapelle benötigt eine umfangreiche Renovierung, die mit Gesamtkosten von etwa 33.000 Euro veranschlagt ist. Die Spendengelder stammen aus den Rückflüssen der westfälisch-lippischen Sparkassen-Sparlotterie und werden für den Außenanstrich, die Entrostung und den Anstrich des Turmaufsatzes sowie zur Vergoldung des Wetterhahns verwendet.

Des Weiteren sind noch als größere Maßnahmen die Dachsanierung, die Sicherheitsverglasung der Fenster und die Erneuerung der Außenanlagen geplant. Hierfür freut sich die Bürgerinitiative über weitere Spenden.Bürgerinitiative kümmert sich Der Vorstand der Bürgerinitiative um Johannes Valpertz (1. Vorsitzender), seine Stellvertreterin Waltraud Tump, Beiratsmitglied Klaus Valpertz und Geschäftsführer Axel Stracke kümmert sich ehrenamtlich im wöchentlichen Wechsel um die Blumen-Dekoration und die Säuberung der St. Valentins-Kapelle, damit dort regelmäßig Andachten oder Messen abgehalten werden können.

Die beiden Brüder Johannes und Klaus Valpertz haben eine besondere Beziehung zur Kapelle, denn ihr Elternhaus stand früher direkt gegenüber, musste dann aber wegen des Biggetalsperrenbaus umgesiedelt werden.
(LP)

Bildergalerie: Finanzspritze der Sparkasse für Renovierung der St. Valentins-Kapelle