Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 30. Juni 2020

80 Seiten

Erstmals Standortbroschüre für Südwestfalen erschienen

von links: Simone Epe, Marie Ting, Niklas Jung und Saskia Haardt-Cerff von der Südwestfalen Agentur präsentieren die erste Standortbroschüre für Südwestfalen.
von links: Simone Epe, Marie Ting, Niklas Jung und Saskia Haardt-Cerff von der Südwestfalen Agentur präsentieren die erste Standortbroschüre für Südwestfalen.
Foto: Stephan Müller/Südwestfalen Agentur
Kreis Olpe. Mehr als 150 Weltmarktführer, die größte Naturparkregion Deutschlands, über 200 Museen: Das sind eindrucksvolle Zahlen zur Region Südwestfalen – und doch nur ein Bruchteil dessen, was die Region ausmacht. Mit der ersten Standortbroschüre für Südwestfalen ist nun erstmals auf 80 Seiten zusammengefasst worden, was Südwestfalen wirtschaftlich, landschaftlich und menschlich auszeichnet.

Herausgeber ist die Südwestfalen Agentur in Kooperation mit den beiden Tourismusverbänden Sauerland und Siegerland-Wittgenstein. Die Broschüre bietet umfassende Einblicke und einen Überblick zur Region – eingeteilt in die drei Kapitel „Stark“, „Schön“ und „Authentisch“. Unter „Stark“ sind die wirtschaftlichen Kernbranchen Südwestfalens sowie nützliche Hinweise zum Arbeits- und Bildungsstandort zusammengefasst.

Der Natur-, Lebens- und Erholungsraum in den beiden Tourismusregionen Sauerland und Siegen-Wittgenstein rückt bei „Schön“ in den Fokus. „Authentisch“ vermittelt Eindrücke des gesellschaftlichen, ehrenamtlichen und kulturellen Lebens in Südwestfalen.

„Unser Ziel ist es, dass jeder, der sich für die Region interessiert, nun in einem ansprechenden Print-Produkt die Kerninformationen zur Region gebündelt vorfindet“, erklärt Marie Ting, Prokuristin der Südwestfalen Agentur und Leiterin des Regionalmarketings Südwestfalen. „Es hat einen ganz eigenen Wert, die Region tatsächlich übersichtlich in der Hand zu halten und durchblättern zu können, auch wenn selbstverständlich alle Informationen zudem online zu finden sind.“ Leser sollen Aha-Effekt habenDie Südwestfalen Agentur plant deshalb, die Broschüre möglichst vielen Interessierten zugänglich zu machen. „Selbst gut informierte Menschen aus der Region werden beim Lesen der Broschüre einen Aha-Effekt haben und der Effekt könnte bei Südwestfalen-Neulingen umso größer sein“, erklärt Saskia Haardt-Cerff, die sich gemeinsam mit Niklas Jung bei der Südwestfalen Agentur um das Regionalmarketing-Projekt „PERSPEKTIVE Südwestfalen 2.0“ kümmert. Innerhalb dieses Projekts wurde die Broschüre umgesetzt.

Zudem wartet die Broschüre mit einem besonderen Clou auf: Damit möglichst viele Menschen in der Region die Broschüre gerne nutzen, ist das Produkt auch individualisierbar. „Auf der ersten Seite der Broschüre kann eine ganz individuell gestaltete Botschaft platziert werden und durch einen ausgestanzten Rahmen im Umschlag auch das Titelbild angepasst werden“, erläutert Niklas Jung. „So können beispielsweise Kommunen oder Unternehmen ganz einfach ihre individuellen Standortbroschüren bestellen.“ Print- und Online-AusgabeAls Printversion kann man die Standortbroschüre künftig über den neuen Online-Shop der Südwestfalen Agentur bestellen. Unter shop.swf-agentur.de ist die Broschüre dann in gedruckter Form für einen Preis von 4,99 Euro erhältlich. Ab sofort kann man dort seine E-Mail-Adresse hinterlassen und erhält automatisch Nachricht, sobald der Shop an den Start geht.

Die kostenlose Online-Ausgabe der Broschüre und Informationen zur Individualisierung sind bereits jetzt auf der Shop-Seite zu finden. Das Projekt „Perspektive Südwestfalen 2.0!“ wird bis 2022 mit rund 890.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.
(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Lisa Klinkhammer
Industriekauffrau
Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik bei #Metten

Hallo zusammen, heute beantwortet euch Marianna ein paar Fragen zu Ihrer Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik bei #Metten. 

Wieso hast du dich für eine Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik ...

#weiterlesen
Hanna Springmann - Auszubildende Industriekauffrau
Hanna Springmann
Auszubildende Industriekauffrau
Worum kümmert sich eigentlich eine Jugend- und Auszubildendenvertretung?

Die JAV vertritt die Interessen unser Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unter 18 Jahren und der Auszubildenden unter 25 Jahren. Sie setzt sich für die Anliegen von uns Auszubildenden ein und steht im engen Kontakt mit dem Betriebsrat. Wenn w...

#weiterlesen
Irem Caliskan - Auszubildende Industriekauffrau
Irem Caliskan
Auszubildende Industriekauffrau
Redaktionsmeeting No.4!

Unser #HEINRICHSRedaktionsmeeting fand mal wieder statt 😉 Zusammen haben wir uns weitere Themen überlegt, über die wir euch weiterhin berichten können.🤗 Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung!

 

&n...

#weiterlesen

Bildergalerie: Erstmals Standortbroschüre für Südwestfalen erschienen