Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 15. Oktober 2015

Erster Unfall durch Schneeglätte

Überraschender Wintereinbruch: Erste Verkehrsbehinderungen
Symbolfoto: Nils Dinkel
Bedingt durch den ersten Schnee im Kreisgebiet gab es am Donnerstagmorgen, 15. Oktober, die ersten Verkehrsbehinderungen durch umgefallene Bäume und einen Unfall. Auch der Winterdienst rückte kurzfristig aus.

Im Bereich der Hohen Bracht in Richtung Altenhundem und auf der Heinsberger Straße, zwischen Albaum und Böminghausen, kam es am Donnerstagvormittag zu Gefahrenstellen durch Bäume, die aufgrund der Schneelast umzustürzen drohten beziehungsweise von denen Äste abgebrochen und auf die Fahrbahn gestürzt waren. Zwischen Berlinghausen und Bremge, auf der Biggeseestraße in Repe und zwischen der Burg Schnellenberg und Helden fielen Bäume auf die Fahrbahn. Die Gefahrenstellen wurden beseitigt, bevor jemand Schaden nehmen konnte.

Als ein 29-jähriger Autofahrer gegen 10.30 Uhr mit seinem noch mit Sommerreifen ausgerüsteten Skoda die L697 zwischen Windhausen und Lichtringhausen bei Attendorn befuhr, kam er beim Abbremsen aufgrund von Schneeglätte mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab. Daraufhin prallte dieser gegen einen Leitpfosten und gegen ein Verkehrszeichen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 2500 Euro. Da sich in dem Ortsbereich eine geschlossene Schneedecke gebildet hatte und bei mehreren Fahrzeugen kein vorwärts kommen möglich war, rückte der Winterdienst mit Streufahrzeugen aus. (LP)

Bildergalerie: Erster Unfall durch Schneeglätte