Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 9. Juni 2016

Felix G. Hensel als IHK-Präsident wiedergewählt

Einstimmiger Vertrauensbeweis

Das Foto zeigt (von rechts) Vizepräsident Alex E. Barten, IHK-Präsident Felix G. Hensel, Vizepräsident Christian Kocherscheidt sowie IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener. Auf dem Bild fehlt Vizepräsident Rupprecht Kemper.
Das Foto zeigt (von rechts) Vizepräsident Alex E. Barten, IHK-Präsident Felix G. Hensel, Vizepräsident Christian Kocherscheidt sowie IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener. Auf dem Bild fehlt Vizepräsident Rupprecht Kemper.
Foto: IHK Siegen
Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Siegen hat den Lennestädter Unternehmer Felix G. Hensel am Dienstag, 8. Juni, für weitere zwei Jahre zum IHK-Präsidenten gewählt. Hensel hatte in geheimer Wahl alle Stimmen der Unternehmer erhalten und bedankte sich anschließend für das einmütig ausgesprochene Vertrauen: „Ich freue mich, zwei weitere Jahre als Präsident die IHK führen zu dürfen.“

Als geschäftsführender Gesellschafter der Gustav Hensel GmbH & Co. KG in Lennestadt steht Hensel mitten im Wirtschaftsgeschehen und engagiert sich seit Jahrzehnten ehrenamtlich in der IHK, deren Vollversammlung er seit 1978 als Mitglied angehört. Der insgesamt 20. Präsident der IHK Siegen seit ihrer Gründung im Jahr 1849 ist zugleich erst der zweite Unternehmer aus dem Kreis Olpe, der dieses Amt bekleidet.

Auch die drei IHK-Vizepräsidenten Axel E. Barten (Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG, Kreuztal), Rupprecht Kemper (Gebr. Kemper GmbH & Co. KG, Olpe) und Christian Kocherscheidt (Ejot Holding GmbH & Co. KG, Bad Berleburg) wurden von der Vollversammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. „Unsere gute Zusammenarbeit hat sich einfach bewährt“, so Hensel. „Durch die gegebene Zusammensetzung im Präsidium sind wir in der Lage, sicher und kompetent zu entscheiden. Zudem werden die großen Themenfelder wie „Infrastruktur“, „Berufliche Bildung“ „Hochschule“ und „Finanzen“ sachkundig abgedeckt.“ Erweiterung des Präsidiums Gemeinsam mit der IHK-Geschäftsführung könnten dadurch die Interessen der Wirtschaft wirkungsvoll vertreten werden, so der alte und neue Präsident weiter. Allerdings bestehe das Präsidium zurzeit ausschließlich aus Industrievertretern. Deshalb wurde auf Vorschlag von IHK-Ehrenpräsident Klaus Th. Vetter gleichzeitig mit der Wiederwahl eine Erweiterung des Präsidiums beschlossen. Im Winter erhöht sich die Anzahl der Vizepräsidenten von drei auf vier. Ab diesem Zeitpunkt wird dann ein Vertreter anderer Wirtschaftszweige die IHK-Führungsmannschaft vervollständigen. (LP)

Bildergalerie: Einstimmiger Vertrauensbeweis