Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 19. Januar 2017

Zahlreiche prominente Gäste in der Sauerlandhalle

Charity-Pokerturnier in Altenhundem mit einem dritten Heat

Die Gewinner des CPT-LA 2016: (von links) Thomas Schulz (Platz 2), Marcel Zimmermann (1.) und Andrea Klein (3.).
Die Gewinner des CPT-LA 2016: (von links) Thomas Schulz (Platz 2), Marcel Zimmermann (1.) und Andrea Klein (3.).
Foto: Sinan Muslu
Altenhundem. Das siebte Charity-Pokerturnier (CPT-LA) findet am Freitag und Samstag, 3. und 4. März, in der Volksbank-Arena Sauerlandhalle in Altenhundem statt. Erstmals sind für das Turnier zwei Tage mit einem dritten Heat eingeplant. Dadurch steigt die mögliche Teilnehmerzahl von 360 auf 540 Personen.

Neben den zahlreichen Teilnehmern werden auch einige prominente Gäste wie Martin Pott, Felix Schneiders, Crazysheep, Natalie Hof, Thomas Lamatsch, Konstantin Karras, Steffi Quint, Stephan Kalhamer, Hossein Ensan, Yalcin Dündar und Eddy Scharf erwartet. Weitere Zusagen sollen nach Möglichkeit noch folgen, kündigen die Organisatoren Tobias Walkenbach, Ralf Naporra und Alexander Hufnagel an.

Die Teilnehmer des CPT-LA können sich nicht nur in einem der drei Heats gegen die Meister ihres Fachs behaupten und Erfahrungen austauschen, sondern auch zahlreiche Sachpreise abräumen. Während des „Main-Events“ sind auf die prominenten Gäste „Kopfgelder“ in Form von sogenannten „Knock-Out-Shirts“ ausgesetzt. Jeder, der einen der Stars aus dem „Main-Event“ wirft, erhält ein solches Shirt. Alle Stars als Gegner Zusätzlich zum „Main-Event“ werden auch zahlreiche „Side-Events“ angeboten. Dazu zählt unter anderem der bekannte „Promi-SNG“, bei dem zugeloste Teilnehmer die Chance haben, gegen alle Stars auf einmal zu pokern. Wer schon frühzeitig aus dem Turnier ausscheidet, kann sich auch weiterhin mit „Side-Events“ trösten.

Da der 2. Heat für das CPT-LA im vergangenen Jahr bereits nach zwei Minuten ausverkauft war, wird die Anmeldung in diesem Jahr in drei Etappen freigeschaltet.
  • 7 Uhr Heat 2
  • 8 Uhr Heat 1
  • 9 Uhr Heat 3
Die hohe Zahl der Anmeldungen sei nicht nur der hochkarätigen Besetzung an Poker-Profis zu verdanken, schreiben die Veranstalter in ihrer Pressemitteilung. Vielmehr habe sich unter den Gästen und Fans ein familiäres Umfeld aufgebaut. Dank der großen Nachfrage sei binnen weniger Jahre die stolze Summe von mehr als 34.000 Euro für den guten Zweck zusammen gekommen. Internationales Ereignis Die Freude am Spiel und der gemeinnützige Hintergrund lockten zahlreiche Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, der Schweiz und Österreich zu den vergangenen Events nach Altenhundem in die Volksbank-Arena Sauerlandhalle. Die drei Organisatoren sind bereits gespannt, wie hoch der Andrang auf die Anmeldung zum CPT-LA 2017 sein wird.

Die Freischaltung zur Anmeldung erfolgt am Freitag, 27. Januar, um 7 Uhr morgens auf der Webseite des CPT-LA.
(LP)

Bildergalerie: Charity-Pokerturnier in Altenhundem mit einem dritten Heat