Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 23. Juni 2016

Geld geht an Projekt zur „Frühintervention bei Drogenkonsumenten“

Caritasverband sammelt alte Handys

Caritasverband sammelt alte Handys
Fotos: Caritasverband Olpe
„Youngcaritas“ im Kreis Olpe sammelt derzeit alte und defekte Handys, um damit finanzielle Mittel für das „FreD-Projekt“ von Caritas-AufWind zu sammeln. FreD steht für „Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten“ und richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die möglicherweise am Beginn einer bleibenden Suchtproblematik stehen und mit dem Programm zu Verhaltensänderungen weg von Rauschmitteln motiviert werden sollen.

Nicht mehr benötigte Handys werden bisher oftmals unbedacht über den Hausmüll entsorgt. Auch wenn der Export von Elektroschrott verboten ist, landen nach Angaben von des Caritasverbands jedes Jahr schätzungsweise über 150.000 Tonnen des deutschen Elektromülls in Afrika und Asien. „Hauptgrund dafür ist die bislang sich nicht lohnende Wiederverwertung hierzulande, obwohl ein großer Rohstoffschatz in Elektromüll steckt. Eine Vielzahl an Lücken im Recyclingkreislauf lassen es zu, dass illegal mit Elektroschrott gehandelt wird“, so der Verband weiter.
„Youngcaritas“ kümmert sich um eine fachgerechte stoffliche Verwertung von alten Handys. Die Verwertung übernimmt eine Fachfirma. Für jedes recycelte Handy gibt es einen Geldbetrag, der für soziale Projekte hier vor Ort gespendet wird. Funktionierende Handys werden weiterverkauft und somit noch länger genutzt statt zu Elektroschrott zu werden. Aktionen in jeder Kommune In jeder Kommune nehmen Einrichtungen des Caritasverbandes Olpe, einzelne Caritas-Konferenzen und Pfarrgemeinden an dieser Aktion teil. Junge Menschen basteln Handy-Boxen und stellen diese in Kirchen, Pfarrhäusern und Caritas-Einrichtungen auf. Beispielsweise wird Schwester Gertrudis Lüneborg gemeinsam mit Messdienern und Firm-lingen des Pastoralverbundes Olpe Boxen basteln und diese zu den Messen in den Kirchen in Olpe aufstellen. Schüler der Konrad-Adenauer-Schule haben ihr Sozialpraktikum im Caritas-Zentrum Wenden genutzt, um gemeinsam mit Senioren Handy-Boxen zu basteln und diese aufzustellen.
Die Sammelaktion läuft bis Ende September. „Jeder kann mit der Spende seines alten Handys zum Umweltschutz beitragen und gleichzeitig etwas Gutes für Kinder und Jugendliche hier vor Ort tun. Youngcaritas im Kreis Olpe freut sich über jedes gespendete Handy“, so der Caritasverband abschließend. (LP)
Mehr Informationen über die Aktion und einzelne Standorte der Sammelboxen können der Internetseite www.caritas-olpe.de entnommen werden oder über Julie Peez (E-Mail: jpeez@caritas-olpe.de ; Tel.: 02761 / 9668 1015) bezogen werden.

Bildergalerie: Caritasverband sammelt alte Handys