Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 16. Juli 2015

Caritas unterstützt junge Menschen

Von links: Karin Arens (Pflegedienstleitung St. Franziskus Seniorenhaus), Günther Rotthoff ( Werthmann-Werkstätten Abtlg. extern), Luzia Meier (Pflegedienstleitung Haus Habbecker Heide), Christoph Becker (Vorstand Caritasverband Olpe), Marco Cremer (Leiter Personalabteilung), Martina Zillinger (Migration und Integration), Uli Gabriel (Leitung Caritas-AufWind Finnentrop)
Von links: Karin Arens (Pflegedienstleitung St. Franziskus Seniorenhaus), Günther Rotthoff ( Werthmann-Werkstätten Abtlg. extern), Luzia Meier (Pflegedienstleitung Haus Habbecker Heide), Christoph Becker (Vorstand Caritasverband Olpe), Marco Cremer (Leiter Personalabteilung), Martina Zillinger (Migration und Integration), Uli Gabriel (Leitung Caritas-AufWind Finnentrop)
Anlässlich des ersten Welttages für den Kompetenzerwerb junger Menschen am Mittwoch, 15. Juli, traf sich die Projektgruppe „Gemeinsam Talente fördern“ des Caritasverbandes Olpe, um Maßnahmen zur gezielten beruflichen Integration junger Menschen zu erarbeiten.

Der Verband möchte nach eigenen Aussagen vermehrt junge Menschen beim Erwerb und der Entwicklung von Kompetenzen unterstützen sowie ausreichend informieren, „damit sie fundierte Entscheidungen für ihren weiteren Lebensweg treffen können“.

Der Caritasverband Olpe als einer der größten Arbeitgeber im Kreis Olpe bildet aktuell mehr als 90 junge Menschen aus und bietet in jedem Jahr neben etwa 30 zu besetzenden Ausbildungsplätzen auch an, in einer der 50 Einrichtungen des Verbandes ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren. Junge Menschen sollen beruflich integriert werden Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen ist ein weltweites Problem, weshalb auch junge Menschen, die mit einer Flüchtlings- und Asylgeschichte in der Region leben, beim Caritasverband Olpe willkommen geheißen werden.

Ziel ist es, weiterhin junge Menschen auszubilden, beruflich zu integrieren und gemeinsam eine Perspektive im Kreis Olpe zu finden. Individuelle Talente sollen gefördert und die Entwicklung der Kompetenzen unterstützt werden. (LP)
Ausbildungsplätze noch unbesetzt
In diesem Jahr gibt es neben noch offenen Ausbildungsplätzen in der Alten- und Krankenhilfe auch noch freie Plätze für einen Bundesfreiwilligendienstes oder das Freiwillige Soziale Jahr. Bei Rückfragen zu noch offenen Stellen kann Kontakt mit Björn Bohusch, Personalentwicklung, aufgenommen werden. (Tel.: 0 27 61 / 96 68 10 38; E-Mail: bbohusch@caritas-olpe.de)

Bildergalerie: Caritas unterstützt junge Menschen