Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 23. September 2015

Caritas baut Mediathek zur Suchtprävention auf

Caritas baut Mediathek auf
Cartitas-AufWind plant im Rahmen der suchtpräventiven Arbeit den Aufbau einer Mediathek rund um die Themen Konsum von legalen und illegalen Drogen und Sucht. Die Filme sollen für alle Schulen im Kreis Olpe, die Einrichtungen der Jugendhilfe und -arbeit sowie andere Gruppen, zum Beispiel aus der Selbsthilfe zum Verleih zur Verfügung stehen.

„Filme sind ein gutes Mittel in der Suchtprävention, da sie häufig die emotionale Ebene der Zuschauer ansprechen und somit zu einem intensiven Austausch anregen. Damit kann eine filmische Bearbeitung des Themas Konsum, Drogen und Sucht in jeder suchtpräventiven Maßnahme eine gute Ergänzung darstellen“, sagt Verena Stamm, Präventionsfachkraft von Caritas-AufWind.

Die Themen der Filme, die wir anschaffen möchten, sind so unterschiedlich wie die der Suchtprävention. Es gibt Filme über Alkohol, Zigaretten, Glücksspiel und Medienabhängigkeit sowie über illegale Drogen zum Beispiel in der Partykultur. Außerdem kommen neben konsumierenden Jugendlichen auch Kinder von abhängigen Eltern zu Wort. Film von Jugendlichen für Jugendliche „Wir haben bereits selbst den Film ‚Die grüne Brille‘ angeschafft“, berichtet Verena Stamm. „Wir verleihen den Film regelmäßig an Schulen zur Vorbereitung eines Präventionsangebotes zum Thema Cannabis und haben schon viele positive Rückmeldungen bekommen. Passend dazu gibt es Materialien, anhand derer die Lehrkräfte den Film mit ihrer Klasse fachlich bearbeiten.“

Konkret geht es um Filme vom Medienprojekt Wuppertal, die von Jugendlichen für Jugendliche gedreht werden. Dies geschieht mit Hilfe professioneller Begleitung und ist daher meist sehr lebensnah, echt und gleichzeitig fachlich gut. Caritas sucht Unterstützer Um die Mediathek aufbauen zu können, werden nun Spender gesucht, die die Suchtprävention im Kreis Olpe sowie das Medienprojekt Wuppertal unterstützen möchten. Jeder Film kostet 30 Euro, die an das Medienprojekt Wuppertal gehen (zuzüglich 3 Euro Porto). Die Spenden können an folgendes Konto entrichtet werden: Caritasverband für den Kreis Olpe e.V., IBAN: DE13 4625 0049 0000 0499 99, BIC: WELADED1OPE, Verwendungszweck: Spende Suchtprävention Mediathek KST 50320 / 5610000. (LP)
Für weitere Fragen steht Verena Stamm, Präventionsfachkraft von Caritas-AufWind, zur Verfügung: Telefonnummer 0 27 62 / 98 76 34 14 und E-Mail vstamm@caritas-olpe.de.

Bildergalerie: Caritas baut Mediathek zur Suchtprävention auf