Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 18. Mai 2017

Bewerber treffen auf Arbeitgeber: Speed-Dating der etwas anderen Art

Speed-Dating der etwas anderen Art
Foto: privat
Kreis Olpe/Siegen. Kürzlich hat in der Kantine der Agentur für Arbeit Siegen ein Speed-Dating stattgefunden. Arbeitgeber aus den Bereichen Bau und Handwerk sowie Bewerber mit Fluchthintergrund konnten sich in einem unkonventionellen Rahmen kennenlernen und erste Kontakte knüpfen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Carsten Tillmann, Geschäftsführer Operativ der Siegener Arbeitsagentur. „Wir wollten mal einen anderen Weg gehen, um Arbeitgeber und Bewerber zusammen zu bringen“, berichtet Tillmann.

Aus diesem Grund wurden sechs Arbeitgeber eingeladen und stellten ihren Betrieb und ihre noch offenen Ausbildungsplätze vor. „Die Geflüchteten haben fast alle bereits eine Qualifizierung durchlaufen und bringen Potential mit“, so Tillmann.  Alle Bewerber konnten sich den Arbeitgebern in kurzen persönlichen Gesprächen präsentieren und ihre Bewerbungsunterlagen hinterlassen. Bereitschaft für persönliche Gespräche Das Zusammentreffen hat beide Seiten überzeugt. „Wir sind sehr überrascht, wie gut einige Teilnehmer bereits die deutsche Sprache beherrschen, und möchten noch weitere persönliche Gespräche in unserem Unternehmen führen“, berichtet Isabelle Kirschke, Mitarbeiterin von Hering Bau.

Begleitet wurde die Veranstaltung durch die Mitarbeiter des Integration Points Siegen. Unterstützt wurden sie von Mitarbeitern der Deutschen Angestellten-Akademie und des Aus- und Weiterbildungszentrums Bau.

Folgende Arbeitgeber waren bei dem Speed-Dating vertreten:
  • Hering Bau GmbH & Co. KG
  • Dornseiff GmbH & Co. KG
  • Demler Spezialtiefbau GmbH & Co. KG
  • Top-Werk GmbH (Hess Group)
  • ThyssenKrupp Steel Europe AG
  • Runkel Fertigteilbau GmbH
(LP)

Bildergalerie: Bewerber treffen auf Arbeitgeber: Speed-Dating der etwas anderen Art