Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 29. November 2017

Baumfällungen sorgen für zeitweise Vollsperrungen im Kreis Olpe

Baumfällungen sorgen für zeitweise Vollsperrungen im Kreis Olpe
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Kreis Olpe. Auf kurzfristige Vollsperrungen von Bundes- und Landstraßen im Kreis Olpe müssen sich Verkehrsteilnehmer in der kommenden Woche einstellen: Von Montag, 4. Dezember, bis einschließlich Freitag, 8. Dezember, lässt der Landesbetrieb Straßen.NRW mit schwerem Gerät Bäume fällen, die Schadenssymptome aufweisen.

„Da es sich um große Bäume handelt, die teilweise nur mit einer Hubarbeitsbühne und Spezialgerät (Fällkran) abgetragen werden können, wird während der Fällarbeiten kurzfristig die Straße voll gesperrt“, heißt es in einer Pressemitteilung von Straßen.NRW. Die L737 wird am Montag zwischen Oedingen und Bracht (siehe Foto) sogar von 8 bis ca. 15.30 Uhr gesperrt sein, weil Einzelbäume mittels Fällkran und Fällbagger beseitigt werden und in diesem Bereich die Fahrbahn sehr eng ist“, so der Landesbetrieb weiter.
 

Bei den Bäumen, die gefällt werden sollen, seien als Symptome Eschentriebsterben, Borkenkäferbefall und holzzersetzende Pilze festgestellt worden. Damit würden die Bäume auf Dauer zu einer Gefahr für die Verkehrssicherheit werden. Mit den Fällarbeiten hat der Landesbetrieb die Straßenmeisterei Lennestadt beauftragt.
(LP)

Bildergalerie: Baumfällungen sorgen für zeitweise Vollsperrungen im Kreis Olpe