Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe/Olpe, 8. Februar 2016

DRK: Elke Keseberg und Jürgen Branscheidt erhalten Verdienstmedaille

Auszeichnungen für jahrzehntelanges Engagement

Nahmen die Ehrungen vor bzw. entgegen: (von links) Heinz-Wilhelm Uphoff, Albert Kattwinkel, Jürgen Branscheidt, Elke Keseberg und Frank Beckehoff.
Nahmen die Ehrungen vor bzw. entgegen: (von links) Heinz-Wilhelm Uphoff, Albert Kattwinkel, Jürgen Branscheidt, Elke Keseberg und Frank Beckehoff.
Foto: Heinze/DRK
Bei der DRK-Kreisversammlung, die am Freitag in Olpe stattfand (LokalPlus berichtete), sind mit Schatzmeisterin Elke Keseberg und Jürgen Branscheid zwei Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes für ihr jahrzehntelanges Engagement mit der Verdienstmedaille des Landesverbandes Westfalen-Lippe geehrt worden. Dessen Vizepräsident Wilhelm Uphoff nahm die Auszeichnungen vor.

Keseberg habe sich in den vergangenen 40 Jahren am Aufbau und der Organisation des DRK in Attendorn, im Kreis Olpe, im Regierungsbezirk Arnsberg und im Landesverband Westfalen-Lippe beteiligt. Ihre große Leidenschaft galt dabei der Heranführung und Ausbildung von Führungs- und Leitungskräften und der Weiterentwicklung der Sanitätsausbildung und der Ausbildung im Bereich der häuslichen Pflege“, sagte Uphoff.

Nach ihrer aktiven Zeit habe Keseberg „mit großem Engagement ihre herausragenden beruflichen Fähigkeiten in den Dienst des Kreisverbandes gestellt“. Seit zwölf Jahren fungiert sie als Schatzmeisterin und habe gemeinsam mit Geschäftsführung und Vorstand die Verantwortung für ein mittelständisches Unternehmen und Dutzende von Projekten übernommen. „In betriebswirtschaftlichen Fragestellungen war sie die maßgebliche Instanz des Verwaltungsrates und gegenüber dem Vorstand eine unermüdliche Unterstützung und Ratgeberin in allen Finanzangelegenheiten“, sagte Uphoff. „Gute Seele“ mit Elektronik-Fachwissen Außerdem zeichnete er Jürgen Branscheidt mit der Verdienstmedaille aus, der im Dezember 1962 ins DRK eingetreten war. Der Geehrte wirkte nicht nur aktiv in der Bereitschaft des DRK mit, sondern absolvierte auch mehrere Ausbildungen, unter anderem zum Sprechfunker und zum Sanitäter. Seit über 33 Jahren ist Branscheidt Beisitzer im Vorstand des DRK-Ortsverbandes Lennestadt und seit 1998 Mitglied des früheren DRK-Kreisvorstandes und seit 2004 Mitglied des Verwaltungsrates und des Präsidiums. Er nehme „regelmäßig an den Dienstabenden teil, unterstützt mit Rat und Tat die jüngeren Mitglieder und verrichtet viele Tätigkeiten als ,gute Seele des Hauses´, sagte Uphoff.

Auch für die Elektroinstallation des DRK-Vereinshauses habe der Geehrte maßgebliche verantwortlich gezeichnet – ebenso wie für die Vereinschronik zum 100-jährigen Jubiläum, die er mit Unterstützung von Karin Erlebach erstellt hatte. „Durch seine ausgeglichene Art und seinem persönlichen Profil ist er zu einer Institution innerhalb des DRK-Ortsvereins Lennestadt und des DRK-Kreisverbandes Olpe geworden. Die geleisteten Stunden, die Ausbildung von jungen Menschen und die Hilfe für den nächsten bei den Einsätzen und Diensten in über 53 Jahren Arbeit sollen mit dieser Auszeichnung gewürdigt werden“, so der Laudator weiter. (LP)

Bildergalerie: Auszeichnungen für jahrzehntelanges Engagement