Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 23. April 2017

Erstes Gastspiel für die Automobil-Liebhaber

Attendorner Oldtimer-Treff auf dem Gelände des Elspe-Festivals

Attendorner Oldtimer-Treff auf dem Gelände des Elspe-Festivals
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Erstes Auswärtsspiel für den „Oldtimertreff Attendorn“: Unter dem Motto „Alles, was gepflegt wird und rollt“ treffen sich die Liebhaber klassischer Automobile am Sonntag, 30. April, erstmals außerhalb der Hansestadt – und zwar auf dem Gelände des Elspe Festivals.

Eigentlich war das Oldtimer-Treffen für Mai auf und an der Burg Schnellenberg geplant. Doch aufgrund des starken Besucherandrangs der vergangenen Veranstaltungen an der Burg war ein sicherer Ablauf des Treffens nicht mehr garantiert. Der Zufahrtweg wurde durch die parkenden Fahrzeuge der Besucher zu einer einspurigen Straße, sodass im Ernstfall ein Durchkommen von Rettungs- und Einsatzfahrzeugen nicht mehr gewährleistet werden konnte.

Organisator Karl-Heinz Wolbeck entschloss sich daher schweren Herzens, ein weiteres Treffen an diesem historischen Ort bis auf weiteres nicht anzubieten (LokalPlus berichtete). „Ich habe über den Tellerrand geschaut, und mein Blick blieb in Elspe bei der Naturbühne hängen“, so Karl-Heinz Wolbeck. Zunächst sei ein Oldtimer-Treffen für das Jahr 2018 geplant gewesen. Nachdem die Planung dafür bereits „in trockenen Tüchern“ war und auch der Termin für das kommende Jahr schon feststand, brach aber überraschend die Burg Schnellenberg als Veranstaltungsort weg. „Ich habe nochmals mit den Verantwortlichen in Elspe telefoniert und von meinem Dilemma erzählt. Innerhalb von zehn Minuten kam ein Rückruf, und der Termin am 30. April stand fest“, freut sich Wolbeck. Positive Resonanz auf neuen Standort Die Resonanz der Oldtimer-Fans auf das Gastspiel in Elspe jedenfalls sei positiv, sagt der Organisator. Die Rückmeldungen über die sozialen Medien versprächen tolle Präsentationen an einem ungewöhnlichen Ort. „Neben den Parkplätzen wollen wir auch nach Möglichkeit kleinere Oldtimer wie Isetta oder NSU direkt auf dem Gelände vor dem Saloon zeigen“, so Wolbeck.

Los geht es gegen 11 Uhr. Dann sind alle Liebhaber und Besitzer von Autos und Fahrzeugen aus vergangenen Tagen zu den üblichen „Benzingesprächen“ und zum Staunen.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Attendorner Oldtimer-Treff auf dem Gelände des Elspe-Festivals