Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 25. September 2015

Arens ist neuer Kreiskönig

Kreiskönig Frank Arens mit seiner Frau Dana.
Kreiskönig Frank Arens mit seiner Frau Dana.
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Frank Arens ist der neue Kreisschützenkönig und löst damit nach drei Jahren Reinhard Baumhoff ab. Mit dem 59. Schuss und dem Titel des Kreiskönigs erfüllte sich der amtierende König des Schützenvereins St. Margareta Ennest seinen größten Geburtstagswunsch. Er wurde am Samstag, 26. September, 45 Jahre alt.

Schon kurz zuvor setzen die Schützen an der Vogelstange zum Jubel an. Stefan Kremer, amtierender König aus Heggen, zielte genau auf die Schraube und räumte den Kugelfang leer. Aber nur fast, wie sich bei genauem Hinsehen rausstellte. Das letzte Stück Holz hatte sich nochmals geteilt und ein kleiner Span war hängen geblieben. Ein Blick durchs Fernglas bestätigten die Befürchtungen von Stefan Kremer. Der Traum vom Majestätendoppel in Heggen war geplatzt. „Wir holen die Kreisstandarte heim“ Doch dann nutzte Frank Arens seine Chance und löste eine frenetischen Jubel bei den Ennester Schützen aus. „Wir holen die Kreisstandarte heim“, freuten sich die Schützenbrüder. Immerhin hatte 2003 Hubertus Schröder schon einmal den Titel des Kreiskönigs nach Ennest geholt. „Das war genau geplant“, erklärte Königsoffizier Uli Bock ernsthaft. „Ich sollte heute Bier holen und Kaiser Thorsten Luke sollte dafür sorgen, dass Frank Kreiskönig wird. Das hat alles wie geplant geklappt.“ Kaiser Thorsten Luke konnte das nur bestätigen.
Wäre fast Kreiskönig geworden: Stefan Kremer.
Besondere Freude herrschte bei Königin Dana, die ihren Mann voller Freude um den Hals fiel. Auch Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil, gebürtig aus Ennest, hatte schon bei seiner Ansprache verraten, dass sein Herz natürlich besonders für den Kandidaten aus Ennest schlage. Geschäftsführer der Firma Oberflächen Arens Die neue Kreismajestät ist Geschäftsführer der Firma Oberflächen Arens in Ennest. Mit ihm freuten sich neben Ehefrau und Königin Dana, auch die vier Kinder Niklas (17), Phil (15), Levin (12) und Lia (4). Radfahren und Familie sind die Hobbys des neuen Königs.
Bei der anschließenden Proklamation, bei der Bürgermeister Pospischil die Königskette überreichen durfte, wurde auch Georg Schulte, erster Brudermeister der ausrichtenden St. Sebastianus Schützenbruderschaft Helden vom Kreisvorstand stellvertretend für den Verein ausgezeichnet. Die Schützenbruderschaft präsentierte sich als perfekter Gastgeber. Schießen der Jungschützen am Freitag Bereits am Freitag, 25. September, fand das Schießen der Jungschützen statt: Sven Hesener aus Heggen ist der neue Kreisjungschützenkönig. Nach dem 99. Schuss konnte der „Heggener Jung“ am Freitagabend, 25. September, jubeln. Er ist der achte Kreisjungschützenkönig des Kreisschützenbundes Olpe und löst damit Robin Srenk aus Halberbracht ab.
Anfangs hatten sich 22 Jungschützen aus dem Kreis Olpe für das Schießen um den Titel des Kreisjungschützenkönigs angemeldet. Doch nach den ersten Durchgängen lichteten sich die Reihen. Die restlichen Jungmajestäten machten es dann so richtig spannend. Stück für Stück zerlegten sie den Vogel. Schließlich blieb nur noch die Hälfte des Rumpfes im Kugelfang und da schien es, als verließ die Treffsicherheit die Jungschützenkönige. Immer wieder gingen die Schüsse recht neben den Vogel in den Kugelfang.
Doch dann ging Sven Hesener vom Schützenverein Heggen ans Gewehr, legte an und holte mit dem 99. Schuss den Rest aus dem Kugelfang. Der 17 Jährige jubelte und freute sich. Sekunden später stürmten die Jungschützenabteilung aus Heggen, sowie der Vorstand und seine Eltern Mechthild und Ralf Hesener zum Schießstand und feierten lautstark ihren Sven. „Wir sind alles Heggener Jungs“ sangen sie zur Bierdusche für alle. Fahnenoffizier bei den Jungschützen Sven Hesener, Fahnenoffizier bei den Jungschützen, sicherte sich im Juli in Heggen den Titel des 36. Jungschützenkönigs. Sven Hesener ist auch Keeper in der Jugendspielgemeinschaft FC Finnentrop / SV Heggen A-Jugend und leidenschaftlicher Skifahrer. Zur Königin wählte er Jane Rötz, die mit ihren Freundinnen an der Vogelstange mitgezittert hatte. Die Tochter von Susanne Rötz hat gerade ihr Abitur in der Tasche. Das macht der neue Kreisjungschützenkönig im kommenden Jahr am St. Ursula Gymnasium.
Glückwünsche per Telefon kamen von Schwester Alina, die im Urlaub ist. Sven Hesener kommt aus einer echten Königsfamilie. Seine Eltern Mechthild und Ralf Hesener waren 1987 Königspaar in Heggen. Sein Onkel Uwe Hesener (1994), sein Großvater Theo Hesener (1952 König, 1957 Kaiser), sein Großonkel Herbert Hesener (1982) und sein Onkel Thomas Gante (2009) erstellen somit eine echte Königsdynastie. Der Titel des Kreisjungschützenkönigs ist da hervorragend aufgehoben.

Jetzt richten sich alle Augen auf Heggens König Stefan Kremer, der am Samstag mit um den Titel des Kreiskönigs kämpfen wird. „Ich bin im Zugzwang, ich weiß“, so die Majestät, „Das spornt an, ich werde mein Bestes geben. Ein Doppel wäre sensationell.“
Frank Arens ist der neue Kreisschützenkönig und löst damit nach drei Jahren Reinhard Baumhoff ab. Mit dem 59. Schuss und dem Titel des Kreiskönigs erfüllte sich der amtierende König des Schützenvereins St. Margareta Ennest seinen größten Geburtstagswunsch. Er wurde am Samstag, 26. September, 45 Jahre alt.%0A%0AHier%20der%20ganze%20Artikel%3A%0Ahttps%3A%2F%2Fwww.lokalplus.nrw%2Fnachrichten%2Fverschiedenes-kreisolpe%2Farens-ist-neuer-kreiskoenig-2369%0A%0A" title="Per E-Mail senden." class="sharing-mail" data-sharing="E-Mail">
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Arens ist neuer Kreiskönig