Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 10. Dezember 2017

A4: Nächtliche Vollsperrungen im Dreieck Köln-Heumar

A4: Nächtliche Vollsperrungen im Dreieck Köln-Heumar
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Kreis Olpe/Köln. In der kommenden Woche ist die A4 im Autobahndreieck Köln-Heumar in zwei aufeinanderfolgenden Nächten für den Aufbau einer Behelfsbrücke jeweils zwischen 22 und 5 Uhr vollgesperrt.

  • Von Dienstag auf Mittwoch, 12./13. Dezember, wird die Fahrtrichtung Aachen im Dreieck Heumar sowohl von der A3 aus Oberhausen als auch von der A3 aus Frankfurt kommend gesperrt.
  • Von Mittwoch auf Donnerstag, 13./14. Dezember, erfolgt die Sperrung der Richtungsfahrbahn Olpe ab dem Autobahnkreuz Köln-Gremberg.
„Lokale und regionale Umleitungen werden mit Rotem Punkt ausgeschildert. Dem Fernverkehr wird empfohlen, via A559 und A560 über die parallel verlaufende A59 auszuweichen“, teilt der Landesbetrieb Straßen.NRW mit.

Hintergrund: Bei der statischen Prüfung des Brückenbauwerks der B8 (Frankfurter Straße) über die A4 wurde festgestellt, dass die Tragfähigkeit der Brücke unzureichend ist. Das Brückenbauwerk ist daher seit 2015 für Fahrzeuge mit einer Gesamtmasse ab 7,5 Tonnen gesperrt. Die Behelfsbrücke ermöglicht wieder eine uneingeschränkte Überfahrt über die A4.

Diese soll voraussichtlich Ende Februar 2018 unter Verkehr genommen werden. Der Abriss und Neubau des Bauwerks erfolgt im Zuge des Umbaus des Autobahndreiecks Heumar, welcher zurzeit von der DEGES geplant wird.
(LP)

Bildergalerie: A4: Nächtliche Vollsperrungen im Dreieck Köln-Heumar