Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, Kreis Olpe, 13. Mai 2016

3. "Zukunfdtsoffensive" der Volksbank: Voting-Phase startet am 18. Mai

57 Bewerber hoffen auf Klicks

Ein mobiler Unterstand ist im regenreichen Sauerland ein Muss – auch wenn jetzt die Sonne scheint. Das zeigt das Foto aus der Bewerbung des Kath. Kindergartens St. Matthias in Fretter.
Ein mobiler Unterstand ist im regenreichen Sauerland ein Muss – auch wenn jetzt die Sonne scheint. Das zeigt das Foto aus der Bewerbung des Kath. Kindergartens St. Matthias in Fretter.
57 kreative und liebevoll gestaltete Bewerbungen flatterten in Form von Videos, Fotos und Collagen in die Briefkästen und das E-Mail-Postfach der Volksbank Bigge-Lenne. Grund dafür war der bereits im dritten Jahr angebotene Vereinswettbewerb Zukunftsoffensive. Unter dem Motto „Unser Verein auf dem Weg in die Zukunft – was treibt uns an?“ haben Kindergärten, Schulen sowie deren Fördervereine ihre zukunftsweisenden Projekte im Bereich Bildung und Integration präsentiert.

„Die kreativen Projektideen haben uns auch diesmal wieder gezeigt, wieviel Potenzial in unserer Region steckt“, erklärt Frank Segref, Leiter Marketing und Kommunikation. Und weiter: „Wir sind ein wenig stolz darauf, dass wir mit unserer Zukunftsoffensive in den letzten drei Jahren so viel Kraft in die Zukunftsvisionen vieler Vereine bringen konnten.“ Der Genossenschaftsbank sei es wichtig, Engagement und Nachhaltigkeit in der Region zu fördern.

Die nächste Phase des Wettbewerbs bildet das folgende Voting im Internet. Vom 18. bis zum 29. Mai kann jeder User mit seiner Stimme entscheiden, welcher Kindergarten, welche Grundschule oder weiterführende Schule oder welche Bildungseinrichtung mit ihrer Bewerbung die Nase vorn haben wird. Das Online-Voting ist aber nur ein Bestandteil der Gesamtwertung. Mitte Juni wird noch die Meinung einer Fachjury eingeholt.

WDR-Journalistin Natascha Kempf, die freie Journalistin Rita Maurer, Anne Vollmert (Kinderferienprogramm Schmallenberg), der Kinderbuchautor Kurt Wasserfall, David Henkel (Jugendkulturzentrum Grevenbrück) und Judith Sauerwald (Erlebnisscheune Berge) sowie Vorstandsmitglied Bernd Griese werden sich die Zukunftsprojekte der Bewerbergruppen intensiv anschauen und diese dann bewerten. Erst dann stehen die Gewinner fest.

Hier geht´s zum Online-Voting:
(LP)

Bildergalerie: 57 Bewerber hoffen auf Klicks