Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 02. November 2017

Ausbildung über 60 Stunden erfolgreich abgeschlossen

21 neue „Truppführer“ für die Feuerwehren im Kreis Olpe

Die beiden Lehrgangsleiter Mario Fuhlen (rechts) und Rüdiger Welniak (links) mit den Lehrgangsteilnehmern aus dem Kreisgebiet.
Die beiden Lehrgangsleiter Mario Fuhlen (rechts) und Rüdiger Welniak (links) mit den Lehrgangsteilnehmern aus dem Kreisgebiet.
Foto: privat
Kreis Olpe. Seit kurzem verfügen die Feuerwehren im Kreis Olpe über 21 neue „Truppführer“. Nach den abgeschlossenen und bestandenen Prüfungen sind die jungen Brandschützer nunmehr in der Lage, selbstständig einen Trupp (besteht aus zwei Feuerwehrkräften) zu führen.

Insgesamt 60 Stunden lang wurden die Einsatzkräfte dabei in Attendorn ausgebildet. Von Grundkenntnissen der Fahrzeuge und Gerätschaften, den Aufbau einer Löschwasserentnahme und Rechtsgrundlagen bis hin zur Baukunde war das Spektrum breit gefächert.

Lehrgangsleiter Mario Fuhlen aus Kirchhundem bedankte sich im Anschluss an den Lehrgang bei allen Ausbildern aus dem Kreis Olpe, die neben ihrem normalen Feuerwehrdienst die Freizeit für die Ausbildung geopfert haben. 

Die Teilnehmer: Manuel Kellermann, Christian Goebel-Pflug, Marius Bock, Robin Selter, Jonas Friebe (alle Attendorn), Kai Suchaneck (Drolshagen), Florian Kramer, Lukas Tielke (beide Finnentrop), Benedikt Brüggemann, David Färber, Alexander Jaspers, Leonard Rameil, Christian Richard (alle Kirchhundem), Janis Baier, Julian Schulte, Patrick Eichhoff, Daniel Ermes (alle Lennestadt), Oliver Zeppenfeld, Mathias Grüger, Marius Langemann (alle Olpe), Mike Krause und Tobias Niklas (beide Wenden).
(LP)

Bildergalerie: 21 neue „Truppführer“ für die Feuerwehren im Kreis Olpe