Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 03. April 2020

97 Menschen sind wieder gesund

199 bestätigte Corona-Infektionen: Leichter Anstieg um sechs Personen

199 bestätigte Corona-Infektionen: Leichter Anstieg um sechs Personen
Symbolfoto: Pixabay
Kreis Olpe. Nur sechs weitere Menschen sind im Kreis Olpe am Freitag, 3. April, positiv auf eine Corona-Infektion getestet worden. Das teilt der Kreis Olpe auf seiner Homepage mit.

Update von Freitag, 3. April, 17.05 Uhr:
Während sich die Zahlen in Attendorn und Wenden nicht veränderten, hatten die übrigen Städte und Gemeinden Zuwächse von einer bis drei positiv getesteten Personen. Für Olpe wurde die Zahl der Infizierten um einen nach unten korrigiert. Von insgesamt 1.137 angeordneten Tests sind 703 negativ ausgefallen, 235 Ergebnisse stehen noch aus. 97 erkrankte Menschen sind inzwischen wieder gesund, das macht einen Anteil von 48,74 Prozent aus.

Bei 1.216 Verdachtsfällen wurde die häusliche Quarantäne angeordnet, 694 haben diese bereits beendet, in Quarantäne befinden sich noch 522 Einwohner. Am Freitag, 3. April, wurden im Kreis Olpe 42 Menschen auf das Corona-Virus getestet. Inzwischen werden 16 Erkrankte stationär behandelt (Vortag: 12), davon zehn intensivmedizinisch mit Beatmung (Vortag: 7).

Attendorn: 23 (23)
Drolshagen: 24 (21)
Finnentrop: 35 (33)
Kirchhundem: 22 (21)
Lennestadt: 41 (40)
Olpe: 29 (30)
Wenden: 25 (25)

Update von Donnerstag, 2. April, 18 Uhr:

Ein 83-jähriger Mann aus Drolshagen ist das zweite Todesopfer im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie im Kreis Olpe. Der Patient, bei dem ein positiver Virustest vorlag, starb bereits am Mittwoch, wie der Kreis am Donnerstagabend, 2. April, mitteilte. Über mögliche Vorerkrankungen ist dem Gesundheitsamt nichts bekannt.

Die aktuelle Zahl der Infizierten ist erneut deutlich angestiegen und liegt aktuell bei 193 - 27 mehr als am Vortag. 79 Personen (Vortag 78) sind inzwischen wieder genesen. Zwölf Patienten werden stationär in den Krankenhäusern versorgt, davon werden sieben intensivmedizinisch betreut und beatmet.

In Olpe erhöhte sich die Anzahl der positiv getesteten Menschen gegenüber dem Vortag besonders stark. Deutliche Zuwächse gab es auch in Lennestadt, Wenden und Drolshagen.
Attendorn: 23 (22)
Drolshagen: 21 (17)
Finnentrop: 33 (32)
Kirchhundem: 21 (20)
Lennestadt: 40 (35)
Olpe: 30 (20)
Wenden: 25 (20)Hohe Häufigkeitszahl im KreisDie aktuelle Aufteilung der Infizierten nach Altersgruppen zeigt, dass mehr als die Hälfte der Fälle auf die 35- bis 59-Jährigen entfallen:
0 bis 4 Jahre: 0
5 bis 14 Jahre: 3
15 bis 34 Jahre: 52
35 bis 59 Jahre: 98
60 bis 79 Jahre: 31
80 Jahre und älter: 9

Auffällig hoch ist die Häufigkeitszahl der Infizierten im Kreis Olpe im Vergleich zu den Nachbarkreisen. Hier die Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohner im Überblick:
Kreis Olpe: 143,9
Oberbergischer Kreis: 111,2
Hochsauerlandkreis: 109,4
Kreis Siegen-Wittgenstein: 50,3
Kreis Altenkirchen: 45,8
Märkischer Kreis: 40,0Testauswertung dauert wieder längerInsgesamt wurden bisher 1.094 Tests im Kreis Olpe angeordnet. 193 waren positiv, 616 negativ. Aktuell stehen noch 285 (Vortag 164) Testergebnisse aus. Wegen des großen Andrangs bei den Laboren hat sich der Zeitraum, bis ein Ergebnis vorliegt, inzwischen wieder deutlich verlängert.

Am Donnerstag wurden 51 Tests durchgeführt - und zusätzlich eine Reihenuntersuchung mit 189 Testungen im Seniorenhaus Gerberweg in Olpe. Von den insgesamt 1.102 Menschen, für die im Verlauf der Corona-Krise Quarantäne angeordnet worden ist, befinden sich aktuell noch 476 in Quarantäne.


Ursprünglicher Bericht (Mittwoch, 1.4., 17.50 Uhr):
Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle stieg in Finnentrop, Lennestadt und Wenden mit jeweils vier weiteren Erkrankten am stärksten an. Die Übersicht nach Kommunen:
Attendorn: 22 (20)
Drolshagen: 17 (15)
Finnentrop: 32 (28)
Kirchhundem: 20 (19)
Lennestadt: 35 (31)
Olpe: 20 (18)
Wenden: 20 (16)

Die aktuelle Aufteilung der Infizierten nach Altersgruppen zeigt, dass mehr als die Hälfte der Fälle auf die 35- bis 59-Jährigen entfallen: 
0 bis 4 Jahre: 0
5 bis 14 Jahre: 2
15 bis 34 Jahre: 45
35 bis 59 Jahre: 88
60 bis 79 Jahre: 24
80 Jahre und älter: 766 Tests am MittwochInsgesamt wurden bisher 863 Tests im Kreis Olpe angeordnet. 166 davon fielen positiv aus, 533 negativ und 164 Ergebnisse stehen noch aus. 78 (Vortrag 67) positiv getestete Menschen sind inzwischen wieder gesund. An den Folgen des Coronavirus gestorben ist im Kreis Olpe bisher ein Mensch.

Am Mittwoch wurden 66 Tests durchgeführt. Von den insgesamt 1.050 Menschen, für die im Verlauf der Corona-Krise Quarantäne angeordnet worden ist, befinden sich aktuell noch 453 in Quarantäne.

14 Infizierte werden stationär in Krankenhäusern behandelt. Sieben davon müssen intensivmedizinisch betreut und beatmet werden.
(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Lars Reineke - kfm. Azubi
Lars Reineke
kfm. Azubi
Gib ihm den Rest - der Sack

Der stetige Fortschritt geht auch an der Entsorgungsbranche nicht vorbei ↗

Daher konnten wir Azubis die Einführung eines neuen Produktes ganz nah mitverfolgen und sind auch direkt voll involviert. Nach dem Motto ,,Hau es einfach in...

#weiterlesen
Lars Junge - Ausbilder - FinanzwirtIn
Lars Junge
Ausbilder - FinanzwirtIn
Das Leben an der Landesfinanzschule

Nun möchte Euch unsere Auszubildende etwas über die Ausbildung bei der Finanzverwaltung erzählen:

Hallo 🖐,
ich bin Sukhvir Kaur und absolviere gerade mein erstes Ausbildungsjahr zur Finanzwirtin.

Das Wort „F...

#weiterlesen
Hanna Springmann - Auszubildende Industriekauffrau
Hanna Springmann
Auszubildende Industriekauffrau
Entstehung eines GEDIA-Bauteils

Zur einfachen Erklärung welche Autoteile wir produzieren und wie so ein GEDIA-Bauteil unser Unternehmen durchläuft, haben wir eine kurzes Graphic Recording Video für Euch erstellt.

…Film ab! 😊🎬

Hanna Spr...

#weiterlesen

Bildergalerie: 199 bestätigte Corona-Infektionen: Leichter Anstieg um sechs Personen