Nachrichten Dies und das
Kreis Olpe, 03.05.2021

Pandemie-Pause für „Unser Dorf hat Zukunft“

19 Dörfer müssen warten - Kreiswettbewerb wird erneut ein Jahr verschoben

Niederhelden war schon mehrmals im Dorfwettbewerb erfolgreich und ist wieder für den Kreiswettbewerb qualifiziert.
Niederhelden war schon mehrmals im Dorfwettbewerb erfolgreich und ist wieder für den Kreiswettbewerb qualifiziert.
privat
Kreis Olpe. Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Kreisebene wird erneut verschoben. Eigentlich hatte er bereits im vergangenen Jahr stattfinden sollen und war wegen der Corona-Pandemie damals um ein Jahr verlegt worden. Doch aus der Bereisung und Bewertung der 19 Ortschaften, die sich für den Kreiswettbewerb qualifiziert hatten, wird in diesem Frühjahr wieder nichts.

Aufgrund der weiter andauernden Pandemie muss der Dorfwettbewerb wieder um ein Jahr verschoben werden. Das hat der Kreis Olpe auf seiner Internetseite vermeldet. Die Bereisung der Dörfer soll demnach jetzt vom 9. bis 13. Mai 2022 erfolgen.

Im Vorfeld wird es ein Dorfforum geben, das voraussichtlich im Januar 2022 stattfindet. Die Siegerehrung des Kreiswettbewerbs ist für Juni 2022 geplant. Die Gewinner, die sich für den Landeswettbewerb qualifizieren, treten dann im Spätsommer an. Die Bereisung auf Landesebene ist im Zeitraum vom 11. August bis 3. September 2022 vorgesehen.

82 Orte waren angetreten

„Über die Details zum Wettbewerbsverlauf sowie gegebenenfalls stattfindende Veranstaltungen zur Vorbereitung auf den Wettbewerb wird der Kreis Olpe rechtzeitig informieren“, heißt es in der Kreisverwaltung.


Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Gemeindeebene hatte im Jahr 2019 stattgefunden. Von den insgesamt 82 teilnehmenden Dörfern hatten sich die folgenden 19 Ortschaften für den Kreiswettbewerb qualifiziert: Windhausen, Niederheldenn (Attendorn), Essinghausen, Hützemert (Drolshagen), Lenhausen, Ostentrop, Sange (Finnentrop), Brachthausen, Heinsberg, Welschen Ennest, Silberg (Kirchhunden), Milchenbach, Kirchveischede (Lennestadt), Hohl, Altenkleusheim, Rehringhausen, Oberveischede (Olpe), Elben und Ottfingen (Wenden).

Ein Artikel von Wolfgang Schneider

Ausbildung im Kreis Olpe


Aneta Alijaj - Auszubildende Industriekauffrau
Aneta Alijaj
Auszubildende Industriekauffrau
Mein Blockunterricht (2/3)

Hallo zusammen 😁,

seit dem die Corona-Pandemie angefangen hat, kennt wahrscheinlich jeder Schüler den Onlineunterricht.😉 Ich hatte seit Beginn meiner Ausbildung 2 Blöcke 📚 und beide Blöcke waren zum größten T...

#weiterlesen
Carolin Bilsing - Personalrecruiting & Marketing
Carolin Bilsing
Personalrecruiting & Marketing
#Tag der Pflege 2021

Corona fordert von den Menschen Zusammenhalt und Zusammenarbeit, Mut zur Veränderung und Hilfsbereitschaft, um gemeinsam die Hürden der Pandemie zu meistern. Die Wichtigkeit des Pflegesektors und die täglich zu leistende Arbeit wurden ...

#weiterlesen
Leonie Brachthäuser - Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Leonie Brachthäuser
Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Ausbildungsbeauftragte bei GEDIA

Neben unseren drei hauptberuflichen Ausbildungsleitern gibt es auch viele Ausbildungsbeauftragte in unseren Fachabteilungen.👩🧔

Sie vermitteln Ausbildungsinhalte und besitzen die dafür erforderlichen Fertigkeiten, Kenntnisse und F&au...

#weiterlesen

Bildergalerie: 19 Dörfer müssen warten - Kreiswettbewerb wird erneut ein Jahr verschoben