Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, Kirchhundem-Welschen Ennest, 7. Juli 2015

Bahnübergang: Abriss der Fußgängerunterführung und Gleisarbeiten

Zweimalige Vollsperrung

Welschen Ennest: Zweimal Vollsperrung
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Wegen des Abrisses der Fußgängerunterführung in Welschen-Ennest und Gleisbauarbeiten wird der dortige Bahnübergang der Bundesstraße 517 (Hagener Straße) in den kommenden Wochen mehrfach gesperrt.

Die erste Vollsperrung beginnt am Samstag, 11. Juli, um 16 Uhr und dauert bis Montag, 13. Juli, 18 Uhr. Zu den gleichen Zeiten wird der Bahnübergang von Samstag, 18. Juli, bis Montag, 20. Juli komplett gesperrt. Eine Umleitung über die K18 bei Rahrbach werde entsprechend ausgeschildert, teilt der Kreis Olpe mit.

Während der Vollsperrung könnten Fußgänger den Bahnübergang weiter überqueren. Lediglich der Gehweg rechtsseitig Richtung Krombach könne bis zum 11. August nicht genutzt werden.
Auch die Zufahrt zur Arztpraxis im ehemaligen Bahnhof ist nach Angaben des Kreises weiter offen. Bei den Planungen der Maßnahme seien die Belange des Schützenvereins, der seine Feierlichkeiten am kommenden Freitag, 10. Juli, beginnt, Rücksicht genommen worden. (LP)

Bildergalerie: Zweimalige Vollsperrung