Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 22. September 2016

Magier Robert Marteau erklärt Grundschülern Regeln und Gefahren

Zauberhafter Verkehrsunterricht

Sowohl Robert Marteau als auch die Kinder waren mit Spaß bei der Sache.
Sowohl Robert Marteau als auch die Kinder waren mit Spaß bei der Sache.
Foto: privat
Kirchhundem. Jede Menge Informationen rund um das Thema Straßenverkehr verpackt in Tricks und Scherze: Verkehrszauberer Robert Marteau lieferte jetzt vor den Erst- und Zweitklässler der Katholischen Grundschule Kirchhundem eine lehrreiche Show in der Turnhalle ab.

Marteau erläuterte unter anderem das richtige Verhalten am Zebrastreifen und bei den einzelnen Ampelfarben, verwandelte bunte Tücher in Verkehrsschilder und hatte das „magische Holzauto“ mit, in dem Figuren verschwanden und an anderen Stellen wieder auftauchten. Mit dem Zauberauto machte der Magier den Kindern klar, warum es so wichtig ist, sich vor jeder Fahrt anzuschnallen.

Weitere Zaubertricks sowie Theater- und Puppenspiel ergänzten die rund 40-minütige Vorstellung und machten die Mädchen und Jungen spielerisch auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam. Die Kinder wurden aktiv in die Vorstellung eingebunden, und zwischendurch fragte Handpuppe „Sam“ das neu erlernte Wissen zu Verkehrs- und Verhaltensregeln immer wieder ab.

Die St. Christophorus-Grundschule bedankt sich bei der Volksbank Bigge-Lenne, die den Auftritt von Robert Marteau gesponsert hatte. (LP)

Bildergalerie: Zauberhafter Verkehrsunterricht