Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 24. März 2017

Szenario: Mountainbiker rast in Wandergruppe

Übung der DLRG Oberhundem am Rhein-Weser-Turm

Die DLRG OG Oberhundem übte den Ernstfall am Rhein-Weser-Turm mit ausgebildeten Mimen.
Die DLRG OG Oberhundem übte den Ernstfall am Rhein-Weser-Turm mit ausgebildeten Mimen.
Foto: privat
Oberhundem. „Mountainbiker rast in Wandergruppe“: So lautete das Übungsszenario, zu dem sich am Sonntag, 19. März, die Einsatzkräfte und das Jugend-Einsatz-Team der DLRG-Ortsgruppe Oberhundem vor dem Bad am Rothaarsteig einfanden.

Nach der Alarmierung rückten die 18 Kameraden mit vier Fahrzeugen in Richtung Rhein-Weser-Turm aus. Dort erwartete sie ein von sechs ausgebildeten Mimen der DLRG Bad Berleburg und Lennestadt realistisch dargestellter schwerer Fahrradunfall.

Im Laufe des Szenarios versorgten die Einsatzkräfte drei Schwerverletzte sowie zwei leicht verletzte Personen und suchten nach einer weiteren Person, die zum Zeitpunkt des Eintreffens der Rettungskräfte noch vermisst wurde. Nach der Übung versammelten sich alle Beteiligten wieder im Bad am Rothaarsteig, um die Übung Revue passieren zu lassen. Das Fazit der Besprechung fiel sehr positiv aus, besonders gelobt wurden das gute Teamwork und die Kommunikation unter den Kameraden, was maßgeblich zu der erfolgreichen Übung beigetragen habe. Im Anschluss ließ man den Tag in einer geselligen Runde ausklingen.

Der Dank der Organisatoren gilt den Mimen der befreundeten Ortsgruppen sowie den Aufsichten der Ortsgruppe Drolshagen und dem Team des Rhein-Weser-Turms, das den Mimen Möglichkeiten zur Vorbereitungen gestellt hatte.
(LP)

Bildergalerie: Übung der DLRG Oberhundem am Rhein-Weser-Turm