Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, Kirchhundem, 11. April 2016

Kirchhundemer Grundschüler gehen beim "Freaky-Friday" auf Schnitzeljagd

Tannenzapfen-Weitwurf im Matsch

Rund 20 Kinder der OGS gingen auf Erkundungstour im Wald.
Rund 20 Kinder der OGS gingen auf Erkundungstour im Wald.
Jüngst waren die "Freaky-Friday"-Kids der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) Kirchhundem wieder unterwegs. Diesmal ging es in den Wald auf Schnitzeljagd.

Am Morgen hatten zwei Helfer die Strecke rund um den Kirchhundemer Emberg mit Pfeilen, Aufgaben und versteckten Belohnungen präpariert und so konnten sich die rund 20 Kinder mit ihren Betreuern auf das Abenteuer „Schnitzeljagd im Wald“ einlassen. Auch die matschigen Waldwege konnten die Begeisterung der Kinder nicht bremsen.

Es galt, verschiedene Aufgaben zu lösen und viele Fragen zur Natur, zu Tieren und unterschiedlichen Pflanzen zu bearbeiten. Die Kinder mussten sich auch „sportlich betätigen“in Form des "Hampelmannes" sowie von Kniebeugen Tannenzapfenweitwurf. Die Grundschüler hatten auch schnell das Alter eines gefällten Baumes anhand seiner Jahresringe bestimmt und wussten sogar, dass die Lärche ihre Nadeln abwirft. So war am Ende des Weges der „Schatz“ mehr als verdient, und Helfer und Teilnehmer verzehrten gemeinsam Plätzchen und Süßigkeiten. (LP)

Bildergalerie: Tannenzapfen-Weitwurf im Matsch