Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, Kirchhundem, 22. März 2016

Sechs neue Träger für Atemschutzgeräte

Sechs Feuerwehrmänner bei Lehrgang erfolgreich
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Kürzlich endete ein Lehrgang für Träger von Atemschutzgeräten der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem. Sechs Mitglieder der Feuerwehr Kirchhundem schlossen diesen erfolgreich ab. Dazu gehörte auch eine Prüfung unter „realen“ Bedingungen.

Vor der Teilnahme am Lehrgang hatten sich die Absolventen einer medizinischen Untersuchung bei Feuerwehrarzt Dr. Bruno Weber unterzogen. Eine weitere Mindestvoraussetzung zur Teilnahme am Lehrgang war die Absolvierung des zweiten Moduls der Grundausbildung gewesen. In 35 Lehrgangsstunden lernten die Anwesenden Themen wie gesetzliche Grundlagen, Einsatztaktik, Gerätekunde, Atmung und Atemgifte, Menschenrettung, Absuchen von Räumen sowie die Atemschutzüberwachung in Theorie und Praxis kennen.

Zu der Ausbildung gehörte auch der Besuch der Atemschutzstrecke des Kreises Olpe. Zum Abschluss besuchte der Lehrgang den Brandübungscontainer in Sundern. Dort übten die Teilnehmer die vermittelten Kenntnisse unter annähernd realen Bedingungen. Den Lehrgang absolvierten: Constantin Wesely, Kai Tröster (beide Löschgruppe Silberg), René Berens, David Färber, Johannes Döbbeler, Frederik Hester (alle Löschgruppe Welschen Ennest).
Die erfolgreichen Absolventen des Atemschutz-Lehrgangs.
(LP)

Bildergalerie: Sechs neue Träger für Atemschutzgeräte