Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 24. April 2017

Bürgermeister Reinéry lobt Dörfer für Zusammenarbeit

Schnelles Internet für Albaum, Silberg und Varste

Tina Rump und Bürgermeister Andreas Reinéry (2. von links) freuen sich über eine schnellere Internetverbindung für die Ortschaften Albaum, Silberg und Varste.
Tina Rump und Bürgermeister Andreas Reinéry (2. von links) freuen sich über eine schnellere Internetverbindung für die Ortschaften Albaum, Silberg und Varste.
Foto: privat
Kirchhundem. Für 274 Haushalte in Albaum (Ortsnetz 02723) stehen ab Dienstag, 25. April, schnelle Internetanschlüsse zur Verfügung. Weitere 211 Haushalte in Silberg und Varste (Ortsnetz 02764) folgen einige Tage später, genauer gesagt ab Montag, 15 Mai. Das haben die Gemeinde Kirchhundem und die Telekom am Montag, 24. April, mitgeteilt.

Durch die neuen Anschlüsse stehen dann bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) zur Verfügung. Hierzu wurden insgesamt neun Kilometer Glasfaserkabel verlegt und sechs Multifunktionsgehäuse (MFG) neu aufgestellt oder mit neuster Technik versehen.

Das neue Glasfaser-Netz sei „so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer“, erklärt das Telekommunikationsunternehmen. Eine-Million-Euro-Projekt „Langsam war gestern, heute sind wir unterwegs auf der Datenautobahn“, sagte Andreas Reinéry, Bürgermeister von Kirchhunderm. Er bedankte sich ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit mit den Dörfern Albaum, Silberg und Varste. Hier sei es gemeinsam gelungen, trotz Haushaltssicherung ein Projekt zum Breitbandausbau mit einem Kostenrahmen von fast einer Millionen Euro  zu realisieren, so Reinéry.

Projektleiterin Tina  Rump: „Damit wird das Leben und Arbeiten in Albaum, Silberg und Varste noch attraktiver." Im Namen der Verwaltung bedankte sie sich bei der Telekom „für die gute Zusammenarbeit.“ „Moderne Infrastruktur ein digitaler Standortvorteil“ „Ab sofort können die Kunden die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im Einzelhandel buchen“, sagte zudem Ralf Engstfeld, Regio-Manager der Deutschen Telekom. „Eine moderne Infrastruktur ist ein digitaler Standortvorteil – für jeden Haushalt, jede Immobilie und die gesamte Stadt.“

Im Zuge einer Bürgerversammlung stehen am Montag, 8. Mai, ab 18 Uhr im Clubraum der Sporthalle Silberg, ebenfalls Ansprechpartner der Telekom für Fragen zur Verfügung.
(LP)

Bildergalerie: Schnelles Internet für Albaum, Silberg und Varste