Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 21. Oktober 2016

23 Schöffel-Kunden in Kirchhundem

Sauerland als Testarena für Outdoor-Fans

Die Teilnehmer der Schöffel-Erlebniswanderung vor der Rucksackherberge in Kirchhundem-Heinsberg.
Die Teilnehmer der Schöffel-Erlebniswanderung vor der Rucksackherberge in Kirchhundem-Heinsberg.
Foto: Sauerland-Tourismus e.V. / Dr. Jürgen Fischbach
Kirchhundem. Ein Auftakt im geheimnisvollen Morgennebel, spannende Wanderkilometer in Begleitung der Ranger, jede Menge Lagerfeuerromantik und ein Abend mit einem echten Bergsteigerstar – das alles haben 23 Kunden des Outdoorbekleidungsspezialisten Schöffel aus ganz Deutschland im Sauerland erlebt. Ausgangspunkt war die „Rucksackherberge am Rothaarsteig“ in Kirchhundem-Heinsberg.

Der Markenausstatter hatte in seinen Geschäften ein Gewinnspiel veranstaltet und die Gewinner zum ausgiebigen Testen seiner wetterfesten Ausrüstung unter anderem in die grüne Freizeitregion eingeladen. Als besonderer Gast war die Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner dabei.

An zwei Tagen war das Sauerland die Outdoor-Testarena der Marke Schöffel und hat sich dabei mit genau den richtigen Bedingungen präsentiert: ein frischer Start im Morgennebel, eine Portion Wildwetter in den Höhenlagen und schließlich strahlender Sonnenschein zum krönenden Abschluss. Die Wanderexpertinnen des Sauerland-Tourismus, Sabine Risse und Julia Rohe, und der Marketingleiter Dr. Jürgen Fischbach hatten ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Dazu gehörten Wanderungen über den Wisentpfad und zur Wisent-Wildnis sowie über den Rothaarsteig und das Krenkeltal (Kirchhundem-Heinsberg) zum Rhein-Weser-Turm. Und natürlich auch leckere Picknicks im Wald und wohlig-wärmende Lagerfeuer sowie eine gemütliche Übernachtung in der Rucksackherberge in Kirchhundem-Heinsberg. Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner beim Grillabend  Begleitet wurde die bunt gemischte Gruppe, deren Teilnehmer aus der ganzen Bundesrepublik kamen, von den Rangern des Landesbetriebs Wald und Holz NRW, Matthias Speck und Ralf Schmidt. Sie erzählten viel Wissenswertes zur Tier- und Pflanzenwelt, zur Wald- und Forstwirtschaft, zum Jagdwesen, aber auch zu den Sauerländer Wanderwegen. Auf positive Resonanz stieß die einheitliche und gut verständliche Beschilderung der Wege im Sauerland-Design, mit der sich die heimische Wanderregion einen Namen in Sachen Wanderqualität macht.  

Ein besonderes Ereignis war der Besuch von Profibergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner beim Grillabend in der Rucksackherberge, eingeladen von der Brauerei Veltins als Sponsor. Mitreißend und lebendig berichtete sie von ihren Abenteuern beim Besteigen aller vierzehn Achttausender und beantwortete alle Fragen ihrer Zuhörer. Bei bester Stimmung wuchs die Gruppe an beiden Tagen zusammen, lernte sich und ihre Gastgeber in Gesprächen kennen und nahm viele Eindrücke aus dem Sauerland mit.

Sabine Risse und Julia Rohe werten die Aktion, die erstmalig stattgefunden hat, als vollen Erfolg: „Wir haben freundliche Wanderer kennengelernt, die viel Erfahrung mitgebracht und zahlreiche Fragen zur Region und den Wegen gestellt haben. Wir konnten sie auf jeden Fall für unsere Sauerland-Wanderwelt begeistern und hoffen, dass sie uns weiterempfehlen.“ (LP)

Bildergalerie: Sauerland als Testarena für Outdoor-Fans