Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, Kirchhundem-Silberg, 3. August 2015

Mineralienbörse und Trödelscheune im Kulturgut Schrabben Hof

Sammlerstücke aus 20 Jahren stehen zum Verkauf

Trödel und Mineralien im Schrabben Hof
Am kommenden Sonntag, 9. August, lockt das Kulturgut Schrabben Hof von 13 bis 17 Uhr Schatz- und Schnäppchenjäger nach Silberg: Hier gibt es nicht nur reichlich neuen Trödel zu günstigen Preisen zu erstehen; Dieter Nickel lädt außerdem zu einer Mineralienbörse ein.

Nickel ist ein Kenner des hiesigen Bergbaus und möchte seine Sammlung zugunsten des Kulturgutes verkaufen; der Erlös soll dem Erhalt des Museums und der Kulturarbeit des Vereins zu Gute kommen. Die Mineralien – bei denen es sich um interessante Gebilde unter anderem aus Pyrit, Bleiglanz, Calcit, Zinkblende und Makarit handelt – hat der leidenschaftliche Sammler im Laufe von 20 Jahren aus heute oft längst erloschenen Fundstellen im Sauerland zusammen getragen. Nickel steht im Museum des Schrabben Hofs auch für Fragen zu den Fundstücken sowie zum Thema Bergbau zur Verfügung. „Viele neue, besonders lohnende Schätze“ Außerdem hat die Trödelscheune nach Angaben des Kulturguts „viele neue, besonders lohnende Schätze“ zu bieten. Da in den letzten Wochen reichlich neuer Trödel eingetroffen sei, hat sich das Trödelteam des Kulturgutes entschlossen, den alten Backes als zusätzlichen Verkaufsraum einzurichten. Dort seien eine kleine Antikabteilung, altes Porzellan und auch das eine oder andere Schätzchen aus dem musealen Bereich zu finden, beispielsweise alte Radnaben, kleine Wagenräder, Schmalztöpfe, altes Werkzeug und Milchkannen.

„Wie immer an Museumstagen kann man trödeln, besichtigen – in fast allen Museumsräumen gibt es Neues zu entdecken –, sich im Café und im Biergarten bei Kaffee und Kuchen erholen und den Sonntag genießen", kündigt der Schrabben Hof an. (LP)

Mehr Infos zum Kulturgut Schrabben Hof gibt´s

Bildergalerie: Sammlerstücke aus 20 Jahren stehen zum Verkauf