Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, Lennestadt, 30. Mai 2015

Gemeinsame Veranstaltung von zwei Pfarrgemeinden

Prozession an Fronleichnam

Prozession an Fronleichnam
Die Pfarrgemeinden St. Johannes Baptist Welchen Ennest und St. Dionysius Rahrbach/Krubberg laden zu einer gemeinsamen Fronleichnamsprozession für Donnerstag, 4. Juni, ein.

Die Katholiken aus den beiden Gemeinden sich wieder gemeinsam auf den Weg von der Welschen Ennester Pfarrkirche zum Hof Weber nach Kruberg machen.
Mit der Prozession, die an vier festlich geschmückten Stationen, zwei in Welschen Ennest, eine in Rahrbach und eine in Kruberg, Halt macht, wird nach katholischem Glauben Christus selbst in der geweihten Hostie durch die Orte getragen. An den Stationen wird der sakramentale Segen Gottes für die Bewohner der Orte, für die Schöpfung und für Menschen in besonderen Lebenslagen gespendet.
Der Tag beginnt mit der Heiligen Messe um 8.30 Uhr in der Welschen Ennester Pfarrkirche. Zelebrant der Messe wird der aus Welschen Ennest stammende Pallottinerpater Jürgen Heite SAC sein. Um den Gemeindemitgliedern aus Kruberg und Rahrbach eine Teilnahme zu erleichtern, wird eine Mitfahrgelegenheit zur Messfeier angeboten. Dazu stehen um 8.10 Uhr an der Kapelle Kruberg und um 8.15 Uhr in der Ortsmitte Rahrbach Pkw und ein Kleinbus bereit. Musikverein Rahrbach begleitet Veranstaltung Nach der Messe führt die Prozession, begleitet vom Musikverein Rahrbach, über den „Einsiedeleiweg“ und die „Schulstraße“ zur Grundschule Welschen Ennest. Dort findet die erste Station, gestaltet von den diesjährigen Kommunionkindern, statt. Weiter geht es dann durch den „Johannesweg“ und „Im Baumgarten“ zur zweiten Station am Trafohäuschen „Am Heid“. Hier hat die Katholische Landjugend Bewegung (KLJB) die Station vorbereitet.
Der weitere Weg führt über die Straße „In der Wiese“ und über die „Kölner Straße“ zum Industriegebiet, dann weiter zum Buckeberg zur Pfarrkirche Rahrbach. Dort wird die dritte Station aufgebaut. Über die „Olper Straße“ und die Straße „Am Vogelsang“ geht es dann zur vierten Station oberhalb von Kruberg. Gemeinden bitten Bürger, dass der Weg geschmückt wird Ihren Abschluss findet die Prozession am Hof Weber in Kruberg. Dort laden die Pfarrgemeinderäte dann zu einem gemeinsamen „Prozessionsfest“ mit Imbiss, kalten Getränken, Kaffee und Kuchen ein. „Der Erlös des kleinen Festes soll der Katholischen Landjugendbewegung Rahrbachtal zu Gute kommen, die sich erneut bei der Organisation des Tages engagiert“, heißt es in einer Mitteilung der beiden Pfarrgemeinden.
Für den gesamten Weg steht ein Fahrzeug zum Transport bereit, das an allen Stationen Fahrgäste aufnehmen kann.
Die Pfarrgemeinderäte bitten die Anwohner um das Schmücken des Weges mit Prozessionsfahnen. Bei sehr schlechten Wetterprognosen wird die Prozession am Mittwoch abgesagt. (LP)

Bildergalerie: Prozession an Fronleichnam