Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, Kirchhundem, 12. Dezember 2015

Neues Planspiel für Löschgruppe

Übergabe der neuen Planspielplatte durch die Jugendfeuerwehrmitglieder, sowie Jugendfeuerwehrausbilder Daniel Hagen (links)und den Fördervereinsvorsitzenden Christopher Mennekes (rechts) an den Löschgruppenführer Volker Bankstahl (2.von rechts)
Übergabe der neuen Planspielplatte durch die Jugendfeuerwehrmitglieder, sowie Jugendfeuerwehrausbilder Daniel Hagen (links)und den Fördervereinsvorsitzenden Christopher Mennekes (rechts) an den Löschgruppenführer Volker Bankstahl (2.von rechts)
Ein vorweihnachtliches Geschenk konnte die Löschgruppe Kirchhundem entgegennehmen: Nach fast einjähriger Bauzeit wurde das Planspiel durch die Jugendfeuerwehrmitglieder, sowie dem Förderverein der Löschgruppe Kirchhundem mit dem Vorsitzenden Christopher Mennekes an die Einsatzabteilung der Löschgruppe Kirchhundem übergeben.

In der modernen Feuerwehrausbildung werden Planspiele verwendet, um komplexe Entscheidungssituationen zu simulieren. Reale Einsatzsituationen werden dabei an einem Modell abgebildet. Die Führungskräfte sollen hierbei eine angenommene Lage abarbeiten, die im Nachgang dann besprochen werden kann.

Dieses Ausbildungsmodul fehlte den Kameraden aus Kirchhundem bisher noch. Nach der Abstimmung über Ausstattung, Aufbau und Größe der benötigten Planspielplatte, starteten die Jugendlichen im Februar das Projekt „Bau einer Planspielplatte“ und arbeiten seither daran. Sie verabredeten sich regelmäßig zum gemeinsamen Aufbau von Häusern, Fabriken, sowie Landschaften. Für das Erbauen investierten die Jugendlichen rund 600 Arbeitsstunden. Die Kosten, die sich auf rund 1600 Euro belaufen, wurden komplett durch den Förderverein der Löschgruppe Kirchhundem übernommen. (LP)

Bildergalerie: Neues Planspiel für Löschgruppe