Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 08. Januar 2019

Neue Kletter-Routen an Boulder-Wand der KGS Kirchhundem

Annika Bödefeld (links) und Clemens Weiel (rechts) von der BLOX Boulderhalle Heggen brachten die neuen Routen an.
Annika Bödefeld (links) und Clemens Weiel (rechts) von der BLOX Boulderhalle Heggen brachten die neuen Routen an.
Foto: privat
Kirchhundem. Mit neuen zusätzlichen Boulder-Klettergriffen und neu geschraubten Boulder-Routen für die 2017 installierte Boulder-Wand hat jetzt der Förderverein der Grundschule Kirchhundem die Schüler der KGS Kirchhundem nach den Weihnachtsferien überrascht.

Ziel beim Bouldern ist es, vom Start- bis zum Top-Stein zu klettern, wobei der Boulderer einer farblich vorgegebenen Route folgen soll. Dabei trainiert man nicht nur fast alle Muskeln, sondern verbessert auch seine Konzentrationsfähigkeit und seine Motorik.

Der Förderverein der Grundschule Kirchhundem möchte dies gern allen Schülern ermöglichen und gleichzeitig durch neue Routen immer neue Herausforderungen an der Boulder-Wand schaffen. Fachmännische Anbringung der neuen RoutenDie Kletter-Routen an den Wänden sind entsprechend in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufgeteilt, so dass für jede Altersstufe etwas dabei ist. Fachmännisch geschraubt wurden die Routen von Clemens Weiel, Inhaber der BLOX Boulderhalle Heggen, und seiner Mitarbeiterin Annika Bödefeld.
(LP)

Bildergalerie: Neue Kletter-Routen an Boulder-Wand der KGS Kirchhundem