Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 17. März 2020

Bürgerschaftliches Engagement

Marienbrunnen Welschen Ennest strahlt wieder im Osterglanz

Mit fröhlichem Gesang untermalten die Kindergarten- und Schulkinder im vergangenen Jahr die Segnungsfeier.
Mit fröhlichem Gesang untermalten die Kindergarten- und Schulkinder im vergangenen Jahr die Segnungsfeier.
Foto: Nicole Voss
Welschen Ennest. Die Freude am eigenen Tun, etwas Besonderes zu schaffen und auch einen Blickfang für Ortsbewohner und Spaziergänger zu kreieren, treibt momentan viele Welschen Ennester wieder an. Sie bemalen und verzieren Eier für den Osterbrunnen in der Ortsmitte.

Vom Kindergartenkind, über die Grundschüler, bis hin zu erwachsenen Künstlern und Senioren schwingen viele momentan den Farbpinsel. Schon bevor klar war, dass die Schulen und Kindertageseinrichtungen ihre Pforten schließen, wurde kräftig gemalt.

Viele unterschiedliche Motive sind entstanden, gepunktet, gestreift, mit dem Dorfwappen und sogar die Embleme einiger Bundesligavereine sollen an den Birkensträuchern drapiert werden. In der Endkontrolle landen die Ergebnisse des künstlerischen Schaffens, vieler Helfer bei Reinhard Hesse, Vorsitzender der Dorf-AG Welschen, der wieder voll des Lobes ist.Schon bei der Premiere des Osterbaums im vergangenen Jahr hatte Hesse prognostiziert die Zahl der buntverzierten Eier in diesem Jahr zu toppen. Das Vorhaben gelang. Bislang sind etwa 1.200 Ostereier bunt verziert. Das momentane Aussetzen aller Veranstaltungen und anderweitigen Beschäftigungsmöglichkeiten, kommt dem Vorhaben sicherlich zusätzlich zu Gute. Während 2019 Birkensträucher zum aufhängen der Ostereier dienten, ist hetzt ein großer Bogen entstanden. 

Die Arbeiten erledigte die Firma Lothar Dornbach, die  in fast 30 Stunden die notwendigen Eisengestelle baute und die „Schuhe“, die zur Befestigung dienen. Die schmucken Blumenkästen für die strahlend gelben Osterglocken schuf Schreiner Hans-Ulrich Scherließ bereits 2019. „Es ist eine schöne Erfahrung auf die Unterstützung der Bürger und der Firmen zurückgreifen zu können“, freut sich Reinhard Hesse.
Akribisch, mit Eifer bei der Sache vollzieht Reinhard Hesse die Endkontrolle der verzierten Ostereier.
Der Vorsitzende der Dorf-AG widmet sich auch täglich mindestens eine Stunde den Vorbereitungen zur Installation des Osterstrauches und betont schmunzelnd, dass es eine wirksame Ablenkung sei. Hesse ist nicht nur ein Weihnachtsfan, wie er bei seiner überdimensionalen, häuslichen Krippe jedes Jahr erneut unter Beweis stellt, sondern auch ein Osterfan. Auch das häusliche Umfeld des Bäckermeisters strahlt langsam im Osterglanz und dazu gehören sogar Buchsbäume.

Ideengeberin Elke Stupperich, die nicht locker ließ, die Dorf-AG davon zu überzeugen, einen Osterbrunnen zu installieren, strahlte schon 2019 über das tolle Ergebnis und betonte: „Der Brunnen ist die Quelle des Lebens und das auch jetzt zu Ostern.“Segnung des Osterbrunnens in Frage gestelltDie Osterbrunnensegnung- und Eröffnung sollte eigentlich mit Pastor Heinrich Schmidt, den Kindergarten- und Schulkindern sowie den Dorfbewohnern am Mittwoch, 1. April, im Rahmen einer kleinen Feier stattfinden. Ob und wie das aufgrund der momentanen Lage geschehen soll, ist noch nicht klar.
Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung in Kirchhundem und Umgebung


Aneta Alijaj - Auszubildende
Aneta Alijaj
Auszubildende
Welche Hilfsmittel benötigt man im Werkzeugbau?

Hallo Leute👋

Im Werkzeugbau benötigen wir täglich viele verschiedene Geräte und Hilfsmittel.🛠 Ich stelle euch ein paar vor, die bei #HEINRICHS sehr häufig im Gebrauch sind. 😁 Ein Beispiel dafür ist der Messsch...

#weiterlesen
Tobias Färber - Auszubildender Industriekaufmann
Tobias Färber
Auszubildender Industriekaufmann
Die Ausbildung im Home Office

Hallo zusammen ✌,

ich habe Anfang letzter Woche meinen Arbeitsplatz zu Hause eingerichtet und gesehen, dass es einigen von euch auch so geht.

Durch die momentan angespannte Situation werden viele Unternehmen zu einem Experiment &...

#weiterlesen
Anica Stalp - Auszubildende Verwaltungsfachangestellte
Anica Stalp
Auszubildende Verwaltungsfachangestellte
Gipfel, Götter, Glücksmomente - Ein Tag im Amt für Kultur und Stadtwerbung

Guten Morgen,

ich melde mich zurück von zwei spannenden Tagen im Amt für Kultur und Stadtwerbung, in das ich letzte Woche reinschnuppern durfte. Am Donnerstag hat uns Anna herzlich in ihrem Büro empfangen und in ihre Arbeit als ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Marienbrunnen Welschen Ennest strahlt wieder im Osterglanz