Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, Kirchhundem-Oberhundem, 17. November 2015

Musikverein Rinsecke-Oberhundem kündigt ungewohntes Programm an

Leises Konzert mit kleinen Ensembles

Besonderes Konzert in kleinen Ensembles
Ein Konzert der besonderen Art kündigt der Musikverein Rinsecke-Oberhundem für Sonntag, 22. November, in der Pfarrkirche St. Lambertus an: Ab 17 Uhr spielen junge Nachwuchstalente und fortgeschrittene Musiker in kleinen Ensembles in erstmaliger Besetzung ein ungewohntes Programm. Der Eintritt ist frei.

Viele der teilnehmenden Ensembles feiern an diesem Tag ihre Premiere: Mit einem Repertoire aus klassischen und modernen Instrumentalstücken – darunter Melodien von Mozart, Händel und Ponticelli – präsentieren sie ein Kammerkonzert, das es in dieser Besetzung noch nicht gegeben hat. Denn nach dem ersten Kammerkonzert des Musikvereins im Frühjahr sind manche jungen Nachwuchstalente nach Angaben des Vereins nun zum ersten Mal dabei; manche Ensembles hätten sich sogar extra für dieses Konzert gegründet.
Anders als für einen Musikverein üblich, gehe es bei diesem Konzert nicht um die Arrangements eines großen Orchesters, sondern um die Musik kleiner Gruppen, vom Klavier-Solo bis hin zum Flötenquintett. Der Musikverein kündigt ein „leises Konzert“ mit einen vielfältigen Zusammenspiel an, in dem sich „Trompeten, Waldhorn, Posaune und Tuba die Hand reichen, in dem Flöten und Klarinetten feinfühlig das Zusammenspiel ihrer Instrumente vorstellen, ein Konzert, in dem das Klavier die Oboe begleitet. Gemeinsam präsentieren sie ein Plädoyer für die Musik, für das Miteinander und dafür, dass das große Ganze – der Musikverein – unabhängig von Alter und Erfahrung im Kleinen anfängt – und auch da schon überzeugt“.
Ein Artikel von Martin Scholl

Bildergalerie: Leises Konzert mit kleinen Ensembles