Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 07. August 2018

Werke von Schülern zum zweiten Mal zerstört

Kunstfiguren am Kleffweg in Albaum erneut beschädigt

Erneut wurde ein Kunstwerk am Kleffweg in Albaum beschädigt.
Erneut wurde ein Kunstwerk am Kleffweg in Albaum beschädigt.
Foto: privat
Albaum. Erneut ist ein Kunstobjekt, das am Kleffweg in Albaum steht, beschädigt worden. Bereits im Mai waren einige Figuren und Elemente so zerstört worden, dass ein Schaden von rund 1000 Euro entstand.

Erschrocken waren die Kirchgänger am Sonntagmorgen, 5. August, als das Kunstwerk „Der Angler und das Wasser“ nicht mehr da war. Auf der Eisenplatte auf dem Eichenbaumstumpf war nur noch die Klebemasse vorhanden.

Mit großer Gewalt sei die große Figur den Hang heruntergestoßen worden – zuvor sei der Täter über den Eisenzaun gestiegen, vermutet der Heimat- und Förderverin Albaum. Dies konnte anhand der Spuren festgestellt werden. Kunstwerke vergangenes Jahr erstellt Das beschädgite Kunstwerk war 2017 im Rahmen des Kunstprojektes „Geschichtet – verwoben“ von dem Kunstleistungskurs des Gymnasiums Maria Königin erstellt worden.

Der Heimat- und Förderverin erklärt, dass die circa 1,40 Meter große Figur vier Meter den steilen Abhang hinab fiel, wobei sie mehrfach auf den Fels aufschlug. Die Figur wurde dann unter einer Sitzbank eingeklemmt.
An der mit Kunstharz erstellten Figur wurden im oberen Bereich erhebliche Beschädigungen verursacht. Der gesamte Kopfbereich wurde zerstört. Ob noch eine Instandsetzung erfolgen kann, muss noch geprüft werden. Der Sachschaden wird auf 800 Euro geschätzt. Hinzu kommt ein erheblicher Arbeitsaufwand.

Der Heimat- und Förderverein Albaum setzt für sachdienliche Hinweise eine Belohnung von 500 Euro aus und bittet darum, mit den Vorsitzenden Kontakt aufzunehmen. Albrecht Sandholz, Vorsitzender des Heimat- und Fördervereins betont: „Vielleicht ist es dann sogar möglich, auch die Beschädigungen vom Mai aufzuklären, denn leider gab es dazu aus dem Ort nur einen vagen Hinweis“.
(LP)

Bildergalerie: Kunstfiguren am Kleffweg in Albaum erneut beschädigt