Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 20.11.2020

Projekt der Dorf AG

Kirchhundem heimatet: Blickepfad für Welschen Ennest

Kirchhundem heimatet: Blickepfad für Welschen Ennest
privat
Welschen Ennest. Welschen Ennester-Blickepfad heißt das Projekt, an dem die Dorf AG Welschen Ennest arbeitet. 2019 wurde das Projekt Blickpfad Süd vorgestellt, das mittlerweile kurz vor dem Abschluss steht. Im Zuge der Arbeiten hat sich die AG dazu entschlossen, den Blickepfad für Welschen Ennest komplett zu erstellen. Bis Ende des Jahres soll der 6,5 Kilometer lange Wanderweg komplett fertig sein.

„Coronabedingt hat es zwar Verzögerungen gegeben und es ist nicht auszuschließen, dass die letzten Arbeiten erst im Frühjahr 2020 erledigt werden, aber wir sind auf der Zielgeraden“, ist Schriftführer Stephan Baumhoff von der Dorf AG zuversichtlich. Zu dem Projekt zählt nicht nur der Wanderweg als solcher, sondern auch die Internetpräsens auf der neuen Homepage der Dorf AG.

Tafeln geben kurze Infos

“Überblicke die Heimat durch Rückblick und Ausblick„ ist die Idee hinter dem Projekt. An den entsprechenden Plätzen sollen Rück“blick„tafeln (mit historischen Fotos und Infos) und Aus'blick“tafeln oder -fensterrahmen mit Gegenwartsinformation stehen.

Schon 2019 wurden die ersten Tafeln errichtet. Die Infos auf den Tafeln sollen kurzweilig und informativ sein und zusätzlich mit einem QR-Code versehen auf intensivere Infos auf der Homepage verweisen.

Der Blickepfad in Welschen Ennest.

Als Ausgangspunkt dient der Eckplatz, an dem für jede Wanderung eine Übersichtstafel stehen soll. Vorstellbar wäre auch das ganze mit einem Blicke-Pfad-Quiz im Internet zu verbinden oder geführte Wanderungen in Zusammenarbeit mit dem SGV anzubieten.


Der Kreativität sind letztlich keine Grenzen gesetzt, in Verbindung mit dem Welschen Ennester Blick-Pfad Heimat zu erleben, zu begreifen und zu überblicken.

Fragen an Schriftführer Stephan Baumhoff

1. Was ist Ihre persönliche Motivation für Ihr ehrenamtliches Engagement?

Persönlich ist es mir wichtig, die aktuelle Entwicklung aus dem Dorf heraus positiv in die Zukunft zu lenken. Um Zukunft zu gestalten, ist vor allem die Herkunft wichtig. Dazu dient der Blickepfad. Er verbindet Geschichte und Gegenwart mit körperlicher Betätigung. Er schafft einen Überblick von Welschen Ennest durch Rück- und Ausblicke.


2. Seit wann sind Sie ehrenamtlich aktiv?

Ich bin schon seit vielen Jahren ehrenamtlich tätig. Seit 2015 aber sehr intensiv als Vorstandsmitglied der Dorf AG Impulse für Welschen Ennest e. V. tätig.


3. Was wünschen Sie sich zur Unterstützung Ihres ehrenamtlichen Engagements?

Mehr Zeit und Helfer in den Teams. Vor allem die jungen Leute sind noch etwas zurückhaltend. Es wird aber besser, seitdem sie merken, dass sich Welschen Ennest aktiv auf den Weg gemacht hat und auch in Politik und Verwaltung über die Gemeinde hinaus wahrgenommen wird.

(LP)

Ausbildung in Kirchhundem und Umgebung


Aneta Alijaj - Auszubildende Industriekauffrau
Aneta Alijaj
Auszubildende Industriekauffrau
Die JAV-Wahl bei HEINRICHS!

Hallo Leute 👋,

kürzlich fand unsere JAV-Wahl statt. Zur Wahl standen einige Azubis.👤 Gewählt wurde in unserem Sozialraum bei #HEINRICHS 😊 Aber was hat das alles überhaupt für eine Bedeutung? Dazu hier ein...

#weiterlesen
Katharina Fritzen - Team Personalentwicklung
Katharina Fritzen
Team Personalentwicklung
Personalentwicklung bei #MENNEKES

Hallo zusammen,

ich bin Katharina und ich arbeite bei #MENNEKES im Bereich Personalentwicklung. Jährlich entwerfen wir ein neues Schulungsprogramm, das die unterschiedlichsten Themen abdeckt. Mit dem Schulungsprogramm 2021 sind wir vor we...

#weiterlesen
Patrick Toffel - Ausbildungsleitung
Patrick Toffel
Ausbildungsleitung
Ausbildungstart 2021

Aufgepasst!  👀

Wir haben für den Ausbildungsstart 2021 noch Plätze frei!!!  💥

Wir suchen noch Bewerber für folgende Ausbildungsberufe:

- Zerspanungsmechaniker m/w/d 

- Fac...

#weiterlesen

Bildergalerie: Kirchhundem heimatet: Blickepfad für Welschen Ennest