Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 09. Mai 2017

Grundschule Kirchhundem freut sich über Indianer-Tipi

Begeisterte Gesichter gab es nach der Fertigstellung des Tipis.
Begeisterte Gesichter gab es nach der Fertigstellung des Tipis.
Foto: privat
Kirchhundem. Indianer-Feeling auf dem Schulhof der Grundschule Kirchhundem: Hier steht ein großes Tipi. Damit das Zelt zum echten „Schultipi“ wird, hängen an den sieben Meter hohen Stangen selbstgestaltete Wimpel, die der Kunstkurs der OGS gefertigt hat; die Fähnchen sollen die Klassen 1 bis 4 sowie die Grundschule an sich repräsentieren.

Das Tipi dient künftig einerseits als Rückzugs- und Spielmöglichkeit in den Pausen, andererseits aber auch als außergewöhnlicher neuer Klassenraum, in dem in besonderer Atmosphäre künftig auch Unterrichtsstunden und OGS-Kurse stattfinden können. Mit Indianerfreudengeheul nahmen die Kinder ihr Tipi in Besitz und sind sich sicher: Karl Mays Roman-Häuptling Winnetou würde sich hier sicher wohlfühlen.

Am Tag zuvor war auch die neue offizielle Schulfahne mit dem Schulmotto „Wir leben Schule gemeinsam“ im Beisein aller Schüler neben dem Tipi gehisst worden. Weitere Fahnen, die von den Kindern in den nächsten Wochen gestaltet und erstellt werden, sollen folgen und die noch verwaisten Fahnenstangen der KGS Kirchhundem schmücken.

Die Bildergalerie: die schrittweise Entstehung des Tipis in Bildern
(LP)

Bildergalerie: Grundschule Kirchhundem freut sich über Indianer-Tipi