Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 17. März 2018

Grundschüler besuchen Wasserhäuschen in Flape

Jochen Knebel vom Wasserbeschaffungsverband Flape zeigte den Grundschülern das Wasserhäuschen.
Jochen Knebel vom Wasserbeschaffungsverband Flape zeigte den Grundschülern das Wasserhäuschen.
Foto: privat
Kirchhundem/ Flape. Nach der Winterpause waren die Freaky-Friday-Kids der OGS Kirchhundem wieder unterwegs. Dieses mal haben sie sich auf den Weg in die Flaper Wälder gemacht und dort das Wasserhäuschen besichtigt.

Jochen Knebel vom Wasserbeschaffungsverband Flape ging gemeinsam mit den Grundschülern zum Wasserhäuschen. Er erklärte den Kindern wie die Flaper Bürger sich einst zusammentaten, um sauberes Wasser aus ihrer Quelle zu gewinnen, zu sammeln und an alle Flaper Haushalte zu verteilen.

Spannend wurde es, als alle gemeinsam mit Jochen Knebel in das Häuschen gehen durften und die steile Eisentreppe hinunterstiegen. Dort war es eng, kalt und viele Rohre und andere technische Geräte animierten die interessierten Kinder viele Fragen zu stellen. Jochen Knebel fand für jede Frage die passende Antwort. Anschließend durften alle die schmale Leiter hinaufsteigen und in den großen Wasserbehälter hineinschauen. Da waren die Augen groß und für einen Moment herrschte Stille. 60.000 LiterWasser auf einmal hatten die Kinder nicht erwartet.Zum Abschluss der Führung gab es auch noch eine „Wasserverköstigung“. Die Grundschüler bekamen jeder einen Becher mit Flaper Wasser und anschließend einen Becher mit handelsüblichem Mineralwasser. So konnten sie den Unterschied riechen und schmecken.
(LP)

Bildergalerie: Grundschüler besuchen Wasserhäuschen in Flape