Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, Kirchhundem-Welschen Ennest, 8. April 2016

Löschgruppe Welschen Ennest feiert 90-jähriges Bestehen

Gründung am 7. Februar 1926

Die aktuelle Besetzung der Löschgruppe.
Die aktuelle Besetzung der Löschgruppe.
Am 7. Februar fiel die Entscheidung, eine Feuerwehr in Welschen-Ennest zu gründen. 32 Mitglieder sollen bei der Gründungsversammlung in die Feuerwehr eingetreten sein. Das ist der Anfang der Geschichte der Löschgruppe Welschen-Ennest, die mittlerweile 90 Jahre zurückliegt. Das Jubiläum soll am Sonntag, 17. April, gefeiert werden und beginnt mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 10 Uhr in der Kirche St. Johannes-Baptist. Der Musikverein Rahrbach begleitet die Messe musikalisch.

Gegen 11 Uhr folgt ein Marsch zur Schützenhalle. Gegen 11.30 Uhr soll das Jubiläum mit den örtlichen Vereinen, Bewohnern der Orte sowie den anderen Löschgruppen gefeiert werden.

Nicht nur „das Feuer abwehren“ gehört zu einer der vielfältigen Aufgaben, der Feuerwehren sondern auch technische Hilfeleistungen, Maßnahmen bei Unfällen mit Gefahrenstoffen oder Einsätze bei Not- und Katastrophenfällen. Aber auch der Brandschutzerziehung hat sich die Löschgruppe Welschen Ennest angenommen. Zu diesen genannten Aufgabengebieten kämen regelmäßig neue hinzu, die "noch mehr Leistung, Ausbildung und Zeitaufwand bedeuten" werden, teilen die Brandbekämpfer mit. Doch so vielfältig die Aufgaben auch sind, das Ziel bleibe immer das Gleiche: Der freiwillige Dienst zum Wohle des Menschen. Getreu dem Spruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“.

Die Anfänge der Löschgruppe waren nicht leicht gewesen, als am 7. Februar 1926 im Haus Höfer die Gründungsversammlung stattfand. Neben den etwa 35 ortsansässigen waren damals Amtmann Graefenstein und der Kreisbrandmeister Amtmann Diekmann aus Drolshagen bei der Gründerversammlung. Nachdem in zwei vorherigen Versammlungen kein Entschluss gefasst worden war, war am 7. Februar 1926 fast einstimmig entschieden worden, eine Löschgruppe zu gründen. Die wirtschaftliche Not, die Ereignisse des 1. Weltkrieges und die Zeit des Wiederaufbaus kosteten erhebliche Arbeit und Anstrengungen gekostet. Jugendwehr seit 1962 32 Mitglieder traten an diesem Abend aktiv der Löschgruppe Welschen-Ennest beigetreten. Josef Tillmann war erster Löschgruppenführer. 1952 erwarb die Feuerwehr das erste Löschfahrzeug. 1962 gründete sich eine neun Mann starke Jugendfeuerwehr unter der Leitung von Dieter Wunderlich. 1966 entstand ein neues Gerätehaus. Ein weiteres Highlight der Feuerwehr Welschen-Ennest war der Beschluss für den Neubau eines Gerätehauses an der Hagener Straße im Jahr 1984.
Aktuelle Besetzung der Löschgruppe Welschen Ennest:
Aktive Wehr: 25
Jugendfeuerwehr: 8
Alters- und Ehrenkameraden: 8
Löschgruppenführer: Tobias Groß
Stellvertreter: Florian Fisahn
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Gründung am 7. Februar 1926