Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 15. Juni 2017

Gottesdienst mit Krankensalbung in Benolpe

Gottesdienst mit Krankensalbung in Benolpe
Symbolfoto: Nils Dinkel
Benolpe. Die Caritas-Konferenzen Benolpe und Welschen-Ennest laden für Samstag, 24. Juni, ab 18.30 Uhr zu einem Gottesdienst mit Krankensalbung in die St. Elisabeth-Kirche Benolpe ein.

Im Rahmen der Eucharistiefeier, die von Pastor Heribert Ferber geleitet wird, ist der Empfang des Sakramentes möglich, das als Möglichkeit zur Stärkung in Zeiten der Krankheit verstanden wird. Für nicht mobile Gemeindemitglieder gibt es auch das Angebot, dass Pastor Ferber das Sakrament, nachmittags ab 17 Uhr, zuhause spendet. Hierzu können sich Interessierte bis Donnerstag, 22. Juni, bei Andrea Becker in Benolpe (Tel.: 0 27 64/60 06 70) melden.

Der Empfang des Sakramentes der Krankensalbung soll den Kranken in besonderer Weise mit Christus, beziehungsweise wörtlich übersetzt dem Gesalbten Gottes, verbinden. Darum kann der Kranke in jeder ernsten Krankheit das Sakrament der Krankensalbung empfangen, um so die stärkende Nähe Jesu Christi zu erfahren. Es herrscht weithin noch das Missverständnis, dass die „Letzte Ölung“, wie das Sakrament früher genannt wurde, nur im Angesicht des Todes empfangen werden sollte. Dieses Sakrament ist vielmehr ein Sakrament der Lebenden und kann damit auch mehrfach empfangen werden.
(LP)

Bildergalerie: Gottesdienst mit Krankensalbung in Benolpe