Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 20. Juli 2017

Geplanter Ausbau der Kampstraße in Hofolpe verschoben

Geplanter Ausbau der Kampstraße in Hofolpe verschoben
Symbolfoto: Nils Dinkel
Hofolpe. Die für das Jahr 2017 geplante Ausbaumaßnahme für die Kampstraße in Hofolpe wird verschoben. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich zum Jahreswechsel beginnen.

Wie in der Ratssitzung am 13. Juli dargelegt, sei auf Grundlage der vorliegenden, baureifen Ausführungsplanung von einer Kostensteigerung auszugehen. „Die Mehrkosten sind auf die neuen Erkenntnisse der aktuellen Oberbau- und Baugrunderkundungen und auf konjunkturbedingte Preissteigerungen im Bausektor zurückzuführen und belasten die Kostenberechnung sowie die nachgängige Beitragserhebung erheblich“, teilt die Gemeinde Kirchhundem.

Zur Finanzierung der Straßenausbaumaßnahme stünden im Haushaltsjahr 2017 im Gemeindehaushalt keine ausreichenden Mittel zur Verfügung. Zur Kompensation der Mehrausgaben sei geplant, das Auftragsvergabeverfahren zum Ausbau der Kampstraße in Richtung Jahreswechsel 2017/2018 zu verschieben und im Zuge der Haushaltsplanberatungen 2018 für eine ausreichende Mittelbereitstellung zu sorgen.
(LP)

Bildergalerie: Geplanter Ausbau der Kampstraße in Hofolpe verschoben