Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 02. Juni 2020

Leserbrief

Geplante Mobilfunkanlage in Hofolpe verärgert LokalPlus-Leser

Geplante Mobilfunkanlage in Hofolpe verärgert LokalPlus-Leser
Symbolfoto: Prillwitz
Hofolpe. Eine Mobilfunkanlage könnte in Hofolpe errichtet werden. So geht es aus der Tagesordnung des Bauausschusses der Gemeinde Kirchhundem hervor. Die Bürger seien dabei nicht eingebunden worden, so Joachim Roloff in einem Leserbrief an die LokalPlus-Redaktion. Er schreibt:

„Der Bürgermeister plant ohne öffentliche Beteiligung eine Mobilfunkanlage mitten in einem Wohngebiet bauen zu lassen. An den Bürgern vorbei soll in Hofolpe in der Kampstraße 48 eine Sendeanlage mitten in ein Wohngebiet gebaut werden. Als Begründung wird ein besserer Empfang entlang der Bahnstrecke angeführt. Allein über diese Notwendigkeit lässt sich streiten, da der Mobilfunkempfang in diesem Ortsbereich als gut zu bezeichnen ist.

Letztlich geht es um die Art und Weise, wie an den Bewohnern vorbei, still und heimlich Tatsachen geschaffen werden sollen. Im 2020 Januar wird im Bauausschuss in einer Mitteilungsvorlage über die Suche nach einem Standort für eine Sendeanlage berichtet. Jetzt, im Juni soll der Bauausschuss sein Einvernehmen zur Bebauungsplanänderung erklären, ohne, dass im Vorfeld in irgendeiner Form die Bewohner über dieses Vorhaben unterrichtet wurden. „Welcher Bürger liest die Tagesordnung?“Der Bürgermeister behauptet der politische Wille sei ja vorhanden, Mobilfunk auszubauen. Das allein reicht ihm, dieses Vorhaben zu forcieren. Eine Beratung im Bauausschuss am 4. Juni ist dem Bürgermeister ausreichend. Bürger werden nicht informiert. Eine Einwohnerversammlung findet nicht statt. (Zitat: „erscheint die Art der Veröffentlichung in der heutigen ABUG Sitzung im öffentlichen Sitzungsteil gewahrt“.) Welcher Bürger liest die Tagesordnung des Bauausschusses?

Die Corona-Pandemie wird als Ausrede benutzt, eine Öffentlichkeit zu vermeiden. Warum? Weil der Bürgermeister weiß, dass er auf Widerstand stoßen wird. Weil die Bürger wissen, dass sein Spiel hinterlistig ist. Durch die Amtszeit des Bürgermeisters zieht sich eine Spur des eigenmächtigen und undemokratischen Handelns. Hier haben wir wieder ein Beispiel dafür. So geht man nicht mit den Bewohnern der Gemeinde um.“
Hinweis zu Leserbriefen
Wir freuen uns über jeden Leserbrief. Allerdings behalten wir uns Kürzungen vor. Wir weisen darauf hin, dass Leserbriefe ausschließlich die Meinung des Autors wiedergeben. Leserbriefe werden nur veröffentlicht, wenn Name, Adresse und Kontaktdaten des Autors der Redaktion bekannt sind.
(LP)

Ausbildung in Kirchhundem und Umgebung


Irem Caliskan - Auszubildende Industriekauffrau
Irem Caliskan
Auszubildende Industriekauffrau
Redaktionsmeeting No.4!

Unser #HEINRICHSRedaktionsmeeting fand mal wieder statt 😉 Zusammen haben wir uns weitere Themen überlegt, über die wir euch weiterhin berichten können.🤗 Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung!

 

&n...

#weiterlesen
Jenny Leidner - Junior Marketing Manager
Jenny Leidner
Junior Marketing Manager
Ausbilder Marvin Braun stellt sich vor - BIKAR-METALLE GmbH 1/3

Hallo, mein Name ist Marvin Braun, ich bin 27 Jahre alt und seit dem 01.08.2012 bei der Firma BIKAR. Ich bin stellvertretender Verkaufsgruppenleiter für den Süden Deutschlands, also im Vertrieb tätig.

Im Mai 2016 habe ich den Au...

#weiterlesen
David Voß - Auszubildender zum Mechatroniker
David Voß
Auszubildender zum Mechatroniker
Ein Einblick in meine tägliche Arbeit als #Mechatroniker

Hallo zusammen,
heute möchte ich euch einen Einblick in meine tägliche Arbeit bei #MENNEKES geben.

Bei uns in der Instandhaltung gibt es zwei Arten von Aufträgen. Zum einen sind dies spontane „Hotline-Einsätze&ld...

#weiterlesen

Bildergalerie: Geplante Mobilfunkanlage in Hofolpe verärgert LokalPlus-Leser