Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 06. April 2019

50 Jahre Gemeinde Kirchhundem

Fotowettbewerb „Mein Lieblingsplatz“ zum Jubiläum

Präsentierten Hintergrund-Infos zum Fotowettbewerb: (von links) Björn Jarosz, Tina Rump, Susanne Kues-Gertz (alle Verwaltung Kirchhundem) sowie Frank Segref und Michael Feistel als Vertreter der Volksbank Bigge-Lenne.
Präsentierten Hintergrund-Infos zum Fotowettbewerb: (von links) Björn Jarosz, Tina Rump, Susanne Kues-Gertz (alle Verwaltung Kirchhundem) sowie Frank Segref und Michael Feistel als Vertreter der Volksbank Bigge-Lenne.
Foto: Kerstin Sauer
Kirchhundem. Eine besondere Aktion hat sich die Gemeinde Kirchhundem zum 50-jährigen Gemeinde-Jubiläum einfallen lassen: Bei dem Fotowettbewerb „Mein Lieblingsplatz“ kann jeder teilnehmen, der gerne fotografiert und ein besonderes Foto aus der Gemeinde präsentieren kann.

Die Bank im Wald. Die Aussicht über das Tal. Der zentrale Platz im Ort. Wo fühlen sich die Bürger und Besucher in der Gemeinde Kirchhundem am wohlsten? Genau das möchten Susanne Kues-Gertz und Tina Rump von der Verwaltung wissen – und sehen. „Die Gemeinde steckt voller wunderbarer Plätze und Orte“, weiß Susanne Kues-Gertz. Und genau diese individuell favorisierten Orte möchte die Jury sehen. Identifikation mit der Gemeinde Im Jahr des 50-jährigen Bestehens der Gemeinde soll mit dieser Fotoaktion „Identifikation mit der Heimat geschaffen werden“, erklärt die Mitarbeiterin im Bereich Gemeindeentwicklung. Mit Unterstützung der Volksbank Bigge-Lenne sind alle eingeladen, ihren Blick auf die Gemeinde und ihren Platz zum Wohlfühlen zu zeigen.
Dabei sind nicht nur Bürger der Gemeinde Kirchhundem angesprochen, sondern jedermann, der hier einen Lieblingsplatz hat. Voraussetzung ist, dass pro Person nur ein Bild eingesendet werden darf. Außerdem, so erklärt Tina Rump, bei der Gemeinde zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, „müssen die Lieblingsplätze öffentlich zugänglich sein und im Gemeindegebiet liegen.“ Die gemütliche Couch im eigenen Wohnzimmer fällt also aus der Bewertung heraus.

Die digitalen Dateien können im Internet eingreicht werden (Link siehe unten). Dort sind auch die Teilnahmebedingungen sowie das Bewerbungsformular, auf dem Aufnahmeort, -zeit und der Name des Fotografen eingetragen werden müssen, zu finden. Susanne Kues-Gertz informiert weiter: „Die Fotos sollen im Querformat in möglichst geringer Komprimierung und höchstmöglicher Qualität im jpg- oder tif-Format eingereicht werden.“ Preise für die Gewinner Jeder Beitrag wird später auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht. Eine unabhängige Jury ermittelt nach Einsendeschluss am Samstag, 15. Juni, die Gewinner, die sich über Preise freuen dürfen. So erhält der erste Sieger 200 Euro, der zweite Gewinner 150 Euro, der Drittplatzierte 100 Euro und die Plätze vier bis zehn dürfen sich über Gutscheine im Wert von je 50 Euro freuen.

Ein kleines Bonbon: Ausgesuchte Lieblingsplätze werden zudem in einigen Fahrgast-Unterständen in der Gemeinde Kirchhundem großformatig präsentiert.

Im Rahmen des Festkommers zum Gemeinde-Jubiäum am Freitag, 5. Juli, werden die Platzierungen bekannt gegeben. Weitere Informationen geben Susanne Kues-Gertz (Tel. 02723/409-38) oder Tina Rump (Tel. 02723/409-22) oder sind unter fotowettbewerb@kirchhundem.de zu erfragen.
Ein Artikel von Kerstin Sauer

Ausbildung in Kirchhundem und Umgebung


Loreen Hennecke - Auszubildende zur Industriekauffrau
Loreen Hennecke
Auszubildende zur Industriekauffrau
Unser Kennlerntag 2019

Hallo zusammen,

heute melde ich mich nach langer Zeit auch nochmal und berichte euch, über unser alljährliches Vortreffen mit den neuen Auszubildenden.

Am Montag fand unsere Kennlernveranstaltung mit den Auszubildenden, die im...

#weiterlesen
Nikolas Höniger - Personalwesen
Nikolas Höniger
Personalwesen
Informatik meets Technik

Vor einigen Tagen waren die Kurse zu den Themengebieten Technik und Informatik von der Lessing-Realschule und Grevenbrück in unserem Unternehmen zu Gast.

Der Technikkurs hat mit ca. 20 Schülerinnen und Schülern 3 Tage lang an de...

#weiterlesen
Kevin Loch - Auszubildender Fachinformartiker
Kevin Loch
Auszubildender Fachinformartiker
Meine Ausbildung als #Zerspanungsmechaniker

Hallo zusammen, ich heiße Kamil und mache meine Ausbildung zum #Zerspanungsmechaniker bei #HEINRICHS.

Als #Auszubildender im 1. Lehrjahr musste ich am Anfang sehr viel Theorie lernen, damit ich jetzt die meisten Aufg...

#weiterlesen

Bildergalerie: Fotowettbewerb „Mein Lieblingsplatz“ zum Jubiläum