Nachrichten Dies und das
Kirchhundem, 12. Mai 2017

„Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“

Auszeichnung für Montessori Kinderhaus in Welschen Ennest

Auszeichnung für Montessori Kinderhaus in Kirchhundem
Foto: privat
Welschen Ennest. Große Freunde im Montessori Kinderhaus in Welschen Ennest: Die Einrichtung mit 20 Kindern hat am Donnerstag, 11. Mai, das Zertifikat „Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ erhalten – ein Angebot der Landesregierung und der gesetzlichen Krankenkassen in NRW in Kooperation mit dem Landessportbund NRW.

Mit diesem Zertifikat werden Kindergärten ausgezeichnet, die sich durch besondere Konzepte rund um Bewegung und Ernährung für eine gesunde Lebensweise der Kinder einsetzen. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, da wir damit nach außen zeigen können, wovon wir als Team überzeugt sind“, so Kitaleiterin Ann-Katrin Hartmann-Banusic.

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans Nimmermehr“: Unter diesem Motto will das Präventionsangebot „Anerkannter Bewegungskindergarten mit Pluspunkt Ernährung“ helfen, dem Übergewicht im Kindesalter frühzeitig vorzubeugen und mehr Bewegung und gesunde Ernährung spielerisch in der Lebenswelt von Kindern zu etablieren. Damit wird die Entwicklung von Kindergärten und Kindertagestätten hin zu qualifizierten, gesundheitsorientierten Einrichtungen gefördert.
Am Donnerstag überreichte eine Vertretung der gesetzlichen Krankenkassen das Zertifikat „Anerkannter bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ an das Montessori Kinderhaus in Welschen Ennest. Als kooperierender Sportverein freute sich der Sportverein SV Rahrbachtal mit der Einrichtung über die Auszeichnung.

Das Angebot „„Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ kann vielen weiteren Einrichtungen als Beispiel dienen, wie Maßnahmen zur Gesundheitsförderung von Kindern umzusetzen sind und sie motivieren, ebenfalls aktiv zu sein.
(LP)

Bildergalerie: Auszeichnung für Montessori Kinderhaus in Welschen Ennest