Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 24. Juli 2016

Kinder wählen zusätzlich Theater-AG

Zauberhafte Prinzen-Reise

Die Viertklässler begeisterten die Zuschauer.
Die Viertklässler begeisterten die Zuschauer.
Gleich vier Vorstellungen des „kleinen Prinzen“ sahen jetzt Klassenkameraden, Mitschüler, Freunde, Eltern und Großeltern auf der Bühne im „kinder-jugend- & kulturhaus“ der St. Nepomuk Gemeinde in Finnentrop.

Gespielt wurde das Stück als Mischung aus szenischem Spiel und Lesung von Kindern aus dem Grundschulverbund Lennetal, Standort Finnentrop, unter der Leitung des frisch gebackenen „Theaterpädagogen BuT“ Michael Hunold. Das Projekt wurde im Rahmen des Projektes „Kultur und Schule“ vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert. Die Schauspieler setzten sich aus Schülern der vierten Klasse zusammen, die sich freiwillig für diese AG gemeldet hatten. So wurde ein Jahr lang in den sechsten und siebten Stunden in der Schule, freitags nachmittags, samstags und sogar einmal im Rahmen einer Theaternacht im kjkhaus geprobt. Im Sinne der Partizipation haben sich die Mitspieler an allen Prozessen aktiv beteiligt: Szenenauswahl, Rollenverteilung, Kostüme, Musikauswahl, Bühnenbild, Dramaturgie, Art und Umfang der Auftritte. Improvisationen gefragt Ein Jahr haben sich die jungen Schauspieler mit der Literatur des kleinen Prinzen auseinandergesetzt. Schnell war klar, dass man keine „erwachsenengerechte“ zweistündige Inszenierung anpeilen wollte. Stattdessen konzentrierte sich die Gruppe auf die Besuche des Prinzen bei den verschiedenen Planeten. Dabei schlüpften die Darsteller in verschiedene Rollen und übernahmen auch den Umbau selbst. „Die Texte blieben dabei durch die Improvisationen stets frisch und das Zusammenspiel lebendig und intensiv“, heißt es in einer Mitteilung des „kjkhauses“. Der Lohn war Applaus sowie eine spontan angesetzte „Autogrammstunde“. (LP)

Bildergalerie: Zauberhafte Prinzen-Reise