Nachrichten Dies und das
Finnentrop, Finnentrop, 9. Oktober 2015

„Hundeflüsterer" Holger Schüler tritt in der Festhalle auf

Wie Hund und Halter zu einem Team werden

Tipps vom Hundeflüsterer
Hasso bellt am Gartenzaun Spaziergänger an, und Bello zerkaut Schuhe: Zwei potentielle Probleme für Hundehalter. Probleme, bei denen Holger Schüler helfen kann. Der durch das Fernsehen und seine Bücher bekannte Hundeerziehungsberater gastiert mit seinem aktuellen Programm „1- 2 oder 3“ am 26. Oktober in der Festhalle in Finnentrop.

In seiner zweistündigen Show führt Schüler Erziehungs- und Kommunikationstraining für Tier und Mensch vor. Denn das Problem, betont der Experte, seien meist nicht die Hunde, sondern ihre Besitzer, weil sie unbewusst falsche Signale schicken. Holger Schüler ist es nach eigenen Angaben wichtig, sein Wissen aus mehr als 20 Jahren Arbeit mit Hunden weiterzugeben und so das friedliche und funktionierende Zusammenleben von Mensch und Vierbeiner zu gewährleisten.

Auf der Bühne hat er tierische Unterstützung: Mit seinen eigenen Hunden Siska, einer Berner Sennen-Hündin, und Falk, einem Chesapeake Bay Retriever, demonstriert Schüler, wie gelungene Zusammenarbeit aussehen kann. „Meine Hunde sind sehr verschieden. Während Falk ein Workaholic ist und gerne mitarbeitet, lässt sich Siska schnell ablenken. Das zeigt, dass auch die Tiere ihre eigene Persönlichkeit haben, auf die man Rücksicht nehmen muss“, so der selbsterklärte „Hundeflüsterer". Auf die richtigen Signale kommt es an Durch Ruf- und Handzeichen und die richtige Körpersprache will er zeigen, wie Mensch und Tier zu einem Team werden. Das kann laut Schüler jeder Besitzer lernen, der bereit sei, sich auf seinen Hund einzulassen und gemeinsam zu lernen. Dazu gehöre natürlich auch, dass Schüler seinen eigenen Vierbeinern nicht zu viel Tour-Stress zumutet. „Siska und Falk wissen, dass sie sich auf mich verlassen können und fühlen sich deshalb auch an unbekannten Orten sicher. Sie sind seit Jahren daran gewöhnt, fremden Menschen zu begegnen und im Scheinwerferlicht zu stehen“, sagt Schüler.
„Die Finnentroper erwartet eine lehrreiche, unterhaltsame Show ohne Tricks. Ich freue mich schon riesig auf den Abend im Sauerland. Mein Team und ich setzen alles daran, dass es ein toller Abend wird“, kündigt Holger Schüler im Gespräch mit LokalPlus an.

Eintrittskarten für die Veranstaltung am 26. Oktober sind bei der Kulturgemeinde Finnentrop erhältlich. Die Show beginnt um 20 Uhr.
Ein Artikel von Ina Hoffmann

Bildergalerie: Wie Hund und Halter zu einem Team werden